merken

Hoyerswerda

Motorsport auf hohem Niveau bei Boxberg

22. Internationale ADMV-Lausitz-Rallye vereint vom 31. Oktober bis 2. November 92 Starter aus zwölf Nationen.

Team für die Rallye: Bernd Seidel, Björn Fröbe, Wolfgang Rasper, Boxbergs Bürgermeister Achim Junker (v.l.n.r.).
Team für die Rallye: Bernd Seidel, Björn Fröbe, Wolfgang Rasper, Boxbergs Bürgermeister Achim Junker (v.l.n.r.). © Foto: Andreas Kirschke

Boxberg. Hochkarätig besetzt ist das Teilnehmerfeld. Die Internationale ADMV-Lausitz-Rallye erfreut sich ungebrochen starken Zuspruchs. „Wir verzeichnen 92 Nennungen aus zwölf Nationen. Das sind zwei Starter mehr als im Vorjahr. Das spricht für die Popularität dieser Veranstaltung“, unterstreicht Björn Fröbe, Verantwortlicher für Marketing im Organisationsteam der 22. Internationalen ADMV-Lausitz-Rallye vom 31. Oktober bis 2. November. Zu 84 Prozent findet sie auf Schotter statt. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden