merken
PLUS Dippoldiswalde

Weniger Sitzplätze in der Müglitztalbahn

Der Mitteldeutschen Regiobahn macht nicht nur die Hitze zu schaffen, sondern auch Tiere, die die Strecken queren wollen.

Ein Zug der Mitteldeutschen Regiobahn rollt durchs Müglitztal.
Ein Zug der Mitteldeutschen Regiobahn rollt durchs Müglitztal. © Stefan Müller

Die Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) hat derzeit Probleme, die Vorgaben für die Müglitztalbahn einzuhalten. Wie das Unternehmen informiert, wird es an diesem Sonnabend ab Mittag in einigen Zügen zwischen Heidenau und Altenberg weniger Sitzplätze als sonst geben. Grund ist, dass dem Unternehmen Triebwagen fehlen.

Wie ein Sprecher erklärt, stehen einige Wagen in der Werkstatt. Sie müssen gewartet beziehungsweise repariert werden. So habe es in jüngster Zeit vermehrt Wildunfälle gegeben. Der letzte habe sich am Dienstag im Müglitztal ereignet. Er führte zu einem kurzfristigen Fahrzeugausfall. "Es gab zum Glück keine Verletzten, wir hatten aber einen erheblichen Sachschaden", so der MRB-Sprecher. Letztlich fehlen dem Unternehmen Fahrzeuge. 

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Neben den Wildunfällen gab es aber auch betriebsbedingte Schwierigkeiten. Die hohen Temperaturen zwangen die Zugführer mitunter zu langsameren Fahrten. Jede Störung - so auch diese - habe Folgen, so der Sprecher. Aufgrund der vorgegebenen Fahrpläne mit kurzen Wendezeiten sei es leider nicht immer möglich, entstandene Verspätungen wieder aufzuholen, so dass der gesamte Umlauf betroffen ist.

Das Unternehmen versichert, dass es konsequent daran arbeitet, den Fahrgästen einen zuverlässigen Service bieten zu können. Man reagiere auf alle zu beeinflussenden Faktoren. 

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde, Glashütte und Altenberg lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde