SZ + Sebnitz
Merken

Mundschutz-Pflicht im Krankenhaus

Das gilt zumindest in der Pirnaer Helios-Klinik. Asklepios geht in Sebnitz und im Hohwald einen anderen Weg.

Von Siri Rokosch
 3 Min.
Teilen
Folgen
Mit Mund-Nasen-Schutz im Krankenhaus. So soll die Verbreitung des Corona-Virus verhindert werden.
Mit Mund-Nasen-Schutz im Krankenhaus. So soll die Verbreitung des Corona-Virus verhindert werden. © René Plaul

Patienten, die während der Corona-Krise auf eine Behandlung im Krankenhaus angewiesen sind, müssen jetzt in den Helios Kliniken Mund-Nasenschutz tragen. Das betrifft auch das Helios Klinikum Pirna, sagt die Referentin für Unternehmenskommunikation und Marketing, Kristin Wollbrandt, gegenüber Sächsische.de: "Wir haben aktuell eine generelle Maskenpflicht im Helios Klinikum Pirna für Mitarbeiter, Patientinnen und Patienten sowie für die Besucher eingeführt", sagt sie. Dies resultiere aus einer Konzernentscheidung, die bereits Ende April in Kraft trat.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sebnitz