SZ +
Merken

Musikalische und andere Könige

Brauereifest. Ab heutefeiert die Radeberger Brauerei ein besonderes Jubiläum – natürlich mit besonderen Gästen.

Teilen
Folgen

Von Jens Fritzsche

Wenn eine Brauerei das Tafelgetränk eines echten Königs brauen darf, dann darf sie auch königlich feiern. Und die Radeberger Exportbierbrauerei tut es. Ab heute drei Tage lang. Denn 2005 ist es genau 100 Jahre her, dass Sachsens damaliger (und am Ende letzter) König Friedrich August III. den Brauern aus Radeberg das Dekret überreichte, ganz offiziell das Radeberger Pilsner auch Tafelgetränk seiner Majestät zu nennen. So wundert es natürlich nicht, wenn zu den Feierlichkeiten am Wochenende auch seine Majestät erscheint. Samt seiner Gattin Louise von Toscana.

Heute Abend wird seine Majestät dazu pünktlich 19 Uhr ein frisches Fass Pilsner anstechen und sich das eine oder andere Interessante zum Thema Radeberger Pilsner erzählen lassen. Eigens für das Fest wird Schauspieler Steffen Urban in die Rolle Friedrich August III. schlüpfen. Urban, bekannt als August der Starke im Dresdner Hoftheater, tritt dabei gemeinsam mit Bettina Grein auf. Sie (sonst die Gräfin Cosel im Hoftheater) wird Louise von Toscana spielen. Extra für das Radeberger Brauereifest haben beide ein humorvolles, gut halbstündiges Stück geschrieben, in dem sich so ziemlich alles rund ums Bier drehen wird. Mehrmals täglich wird das Stück dann am Sonnabend und Sonntag auf der großen Bühne auf dem Brauereihof zu erleben sein. Außerdem werden sich Majestät und Gattin regelmäßig unters feiernde Volk mischen, denn Friedrich August III. ist nicht umsonst bekannt für seine Feierfreude. Und für seine Liebe zum Bier. Zum Radeberger Bier wohlgemerkt.

Es ist kein Geheimnis, dass der echte König tatsächlich mal in der Radeberger Brauerei war, um zu sehen, wo und wie sein Lieblings-Pilsner hergestellt wird. „Es gibt Fotografien aus dem Jahr 1907, die das belegen“, freut sich Brauerei-Sprecherin Jana Kreuziger. Ob der Sachsen-König auch 1905 hier war, wird wohl für immer ein Geheimnis bleiben. „Da gibt es leider keine Zeit-Zeugnisse“, so die Brauerei-Sprecherin.

Doch auch in Sachen Musik wird in Radeberg echt königlicher Besuch erwartet: Heute Abend werden die Bill Haley Original Comets zu erleben sein. Jene Band, die den Erfinder des Rock’n Roll, Bill Haley („Rock around the clock“), begleitet hat. Gemeinsam mit den nicht minder bekannten „Firebirds“ werden sie am Freitagabend für Stimmung sorgen. Für Sonnabend haben sich dann die Könige des deutschen Pop angesagt: Ab 21 Uhr wird die Münchener Freiheit auf der großen Bühne zu erleben sein.

Jetzt braucht es nur noch königliches Wetter am Wochenende!