SZ +
Merken

Musiker reisen durch eine wundervolle Welt

Hermsdorf. Morgen gibt das Orchester derLandesbühnen Sachsenim Schlosspark ein heiteres Sommerkonzert.

Teilen
Folgen

Hermsdorf/Dresden. Unter dem Motto „What A Wonderful World“ veranstaltet die Schloss park gesell schaft Hermsdorf am Sonnabend um 17 Uhr ein heiteres Sommerkonzert. Dafür hat sie erneut das Orchester der Landesbühnen Sachsen eingeladen. „Die Reise geht um die ganze Welt, wenn auch nur in der Fantasie“, so Pressereferentin Petra Grubitzsch. Begleitet wird dieser Ausflug von bekannten Melodien aus Opern, Operetten und Musicals. Die rund zweistündige Umrundung des Globus beginnt mit den „Ungarischen Tänzen“ von Johannes Brahms. Weitere musikalische Stationen werden Russland, Hawaii, New York und Paris sein.

Zu den Solisten an diesem Sommernachmittag gehören Susanne Engelmann, Yoo-Ra Lee-Hoff, Gudrun Sidonie Otto (Sopran), Kay Frenzel (Tenor) und Michael König (Bassbariton). Die musikalische Leitung des Landesbühnen-Orchesters hat Matthias Mücksch. Karten für das Konzert (pro Person zehn Euro) gibt es nur an der Tageskasse. Bei schlechtem Wetter musizieren die Künstler im Barocksaal des Schlosses Hermsdorf.

Im vergangenen Jahr hatte ein 45-köpfiges Ensemble bei strahlendem Sonnenschein auf der überdachten Freilichtbühne des Parkes gespielt und dabei rund 200 zahlende Zuhörer angelockt. Unter dem Motto „Lieben und leben lassen“ hatten die Künstler damals anderthalb Stunden lang einen bunten Stilmix an Stücken zum Besten gegeben. (are)