SZ +
Merken

Musikschule erweitert Angebot in Heidenau

Gesangsunterricht und Musiktheorie stehen wieder im Programm. Für Kinder ab sechs Jahre dreht sich das Instrumentenkarussell.

Teilen
Folgen

Die Heidenauer Zweigstelle der Musikschule Sächsische Schweiz erweitert im neuen Schuljahr ihr Angebot. Wieder aufgenommen wurde das Fach Musiktheorie. Damit sollen den an Musik interessierten Kindern und Jugendlichen theoretische Kenntnisse vermittelt werden. Ebenso gibt es wieder Gesangsunterricht, der viele Jahre nicht möglich war. Die Unterrichtskapazitäten in den Fächern Klavier und Gitarre sowie Violoncello und Musikalische Früherziehung ab vier Jahre wurden erweitert. Für den Tanzunterricht werden noch bewegungsfreudige Mädchen und Jungen gesucht. Das Instrumentenkarussell für Kinder ab sechs Jahre beginnt am 1. September, 17Uhr, in der Goethe-Mittelschule Heidenau. Es ermöglicht den Kindern, fast alle Instrumente kennenzulernen.

Im neuen Schuljahr unterrichten in Heidenau 13Lehrer etwa 100 Schüler vom Vorschulalter bis zum Erwachsenen. Sie lernen einmal pro Woche in den Fächern Violine, Klavier, Violoncello, Trompete, Gesang, Tanz, Musikalische Früherziehung, Musiktheorie, Gitarre, Akkordeon, Blockflöte und Keyboard. Für alle Angebote sind Anmeldungen möglich. (Rolf Bäns)

Musikschule Sächsische Schweiz, Hauptgeschäftsstelle in Pirna, Braustraße 4, 03501/710980 oder 03501/710986