merken

Zittau

Muss Martin Puta ins Gefängnis?

Der Korruptionsprozess gegen den Liberecer Hauptmann nähert sich dem Ende. Allerdings könnten noch Schlüsselbeweise zum Problem werden.

Martin Půta ist wegen Bestechung und Machtmissbrauch angeklagt. Der Prozess zieht sich schon fünf Jahre hin.
Martin Půta ist wegen Bestechung und Machtmissbrauch angeklagt. Der Prozess zieht sich schon fünf Jahre hin. © SZ

Das Kreisgericht in Liberec (Reichenberg) möchte erst Anfang 2020 den Korruptionsfall schließen, in dem auch der Bezirkshauptmann von Liberec und Ex-Bürgermeister von Hrádek (Grottau) Martin Puta angeklagt ist. Das sagte der Senatsvorsitzende Petr Neumann.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden