merken

Mutige Jungs

Zwei Sebnitzer reagieren schnell, als ein Ladendieb flüchten will. Dafür wurden sie jetzt ausgezeichnet.

Von Anja Weber

Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Anspruchsvoller Geschmack, Style, Gemütlichkeit und Markenqualität - dafür steht Möbel Hülsbusch seit über 29 Jahren. Lassen Sie sich von den Wohnideen begeistern und individuell beraten. Jetzt zum Küchen- und Einrichtungsprofi zwischen Dresden und Meißen.

Es ist der 29. Dezember 2014, gegen 9 Uhr, in der Sebnitzer Rossmann-Filiale am Markt. Eine Verkäuferin ist im Lager, eine im Laden, und ein Mann steht im Verkaufsraum mit einem gut gefüllten Korb. Doch plötzlich ist der Mann verschwunden, stürmt mit dem Korb aus dem Geschäft. Die Verkäuferin rennt hinterher. Sie schreit: „Ein Dieb, ein Dieb.“

Wilhelm Beckert (links) vom Sebnitzer Goethe-Gymnasium und Steven Hoyer von der Friedrich-Schiller-Oberschule Neustadt haben geholfen, einen Ladendieb zu schnappen.Foto: Steffen Unger

Das hören zwei junge Männer, der 15-jährige Steven Hoyer und der 18-jährige Wilhelm Beckert. Beide waren gerade in einem Geschäft am Markt, um sich mit Silvesterraketen zu bevorraten. „Zum Glücken hatten wir nicht so viel gekauft und konnten dem Mann hinterherrennen“, erzählt Steven Hoyer. Auf der Schützenstraße klettert der Mann über einen Zaun, stürzt und bleibt liegen. Die beiden jungen Männer umstellen ihn.

In der Zwischenzeit hatte die Verkäuferin bei der Polizei angerufen. Später, bei der Zeugenvernehmung, wird sie sagen: „Zwei junge Kerlchen in sportlichen Sachen sind hinter ihm hergerannt.“ Zum Glück ist im Sebnitzer Revier einen Streifenwagen frei, der war innerhalb von drei Minuten an der Schützenstraße. Die Polizisten Frank Warmuth und Patrick Natzsch nehmen den Dieb vorläufig fest. Er hatte Waren im Wert von 113 Euro mitgehen lassen. „Ohne die beiden Jungs hätten wir sicherlich keine Chance gehabt, den Täter so schnell zu stellen“, sagt Frank Warmuth.

Für ihr schnelles Handeln sowie ihren Mut wurden die beiden jungen Männer jetzt von Revierleiter Steffen Ettrich und dem Sebnitz Oberbürgermeister Mike Ruckh (CDU) ausgezeichnet. Als Dankeschön sponserte das Polizeirevier einen Media-Markt-Gutschein über 40 Euro für jeden. Geld gab es auch von der Stadtverwaltung. Wie viel, das wollte der OB nicht verraten. Es sei allerdings nicht soviel wie bei der Polizei, gesteht er ein.

Im Sebnitzer Revier ist der Mann aus dem benachbarten Dolni Poustevna kein Unbekannter. Die Polizei hatte ihn bereits Ende Oktober einmal vorläufig festgenommen, als er einen Kaugummiautomaten auf der Zwingerstraße aufgebrochen hatte. Auch da wurde er dank des Eingreifens von Anwohner Marko Thoms gefasst. Dem Mann aus Tschechien werden noch weitere Straftaten zur Last gelegt, unter anderem auch Einbrüche in der Gartensparte am Hammerberg. Und auch im laufenden Ermittlungsverfahren konnten ihm die Polizisten bereits einen weiteren Ladendiebstahl in der Rossmann-Filiale nachweisen. Eine Zeugin hatte ihn wiedererkannt.

Dass er dieses Mal wieder festgenommen werden konnte, ist allerdings auch ein glücklicher Umstand. Zum einen haben die beiden jungen Männer schnell reagiert, und zum anderen konnte ein Streifenwagen sofort zur Stelle sein. Das klappt in dieser Konstellation nicht immer. Allerdings, so stellte Revierleiter Steffen Ettrich fest, habe die Wachsamkeit der Bürger zugenommen. Es würden mehr Anrufe als sonst auf dem Revier eingehen, von Bürgern, die etwas Verdächtiges bemerkt haben. Doch nicht immer klappt es, dass die Polizei der vermutlichen Täter dann auch habhaft wird. Und mitunter sei der Dieb auch nur eine Katze, die den Bewegungsmelder ausgelöst hatte. „Aber wir fahren lieber zehnmal hin und beim elften Mal klappt es dann“, sagt der Polizist.

Für Steven Hoyer und Wilhelm Beckert war es selbstverständlich, einzugreifen. „Wir haben mehr gehandelt als nachgedacht. Und wenn jemand mit einem Rossmann-Korb über den Markt stürmt, ist das schon verdächtig“, sagt Steven Hoyer. Deshalb seien sie ihm auch hinterhergerannt.

Welche Strafe der Dieb bekommen wird, wollen sie wissen. Da die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen sind, könnte es durchaus sein, dass ihm noch mehr Straftaten zur Last gelegt werden, so Ettrich. Das werde sich auf das Strafmaß auswirken. Ansonsten dürfte das Urteil nach den Erfahrungen eher Milde ausfallen.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.