merken

Großenhain

Mutige Männer in luftiger Höhe

Nur das Wetter und brütende Fischadler halten diese Kletterer von der Arbeit ab.

Schwindelfrei muss man schon sein, um in über 20 Meter Höhe Strommasten anzustreichen. © Anne Hübschmann

Großenhain. Regen, Hitze und Gewitter sind ihre Feinde. Männer, die vollbepackt mit Spachteln und Farbtöpfen in lichte Höhe klettern und dort munter durch die Traverse steigen, auf der Suche nach jeder unebenen Stelle. Denn diese Männer sorgen dafür, dass die Masten der 110-KV-Leitungen mindestens 70 Jahre rostfrei überstehen. Zu DDR-Zeit war der Facharbeiter für Korrosionsschutz ein eigener Ausbildungsberuf, heute wird mit Angelernten und vor allem höhentauglichen junge Männern gearbeitet. Sonst hat sich nicht viel verändert.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden