merken
PLUS

Meißen

Mutter lässt Neugeborenes erfrieren

Seit Mittwoch sitzt eine 31-jährige Frau wegen Totschlags vor dem Dresdner Landgericht. Auch der Kindsvater stand anfangs unter Verdacht.

Die Angeklagte mit ihrer Verteidigerin Anne Krause am Mittwoch vor dem Landgericht Dresden. Ihr wird Totschlag vorgeworfen.
Die Angeklagte mit ihrer Verteidigerin Anne Krause am Mittwoch vor dem Landgericht Dresden. Ihr wird Totschlag vorgeworfen. © René Meinig

Niederau/Dresden. Über Niederau kreist ein Polizeihubschrauber an jenem 7. Dezember vor fast zwei Jahren. In dem Dorf nahe Meißen hat sich schnell herumgesprochen, dass ein totes Neugeborenes gefunden wurde. Auch Frank N. (Name geändert ) hat davon erfahren. Er sieht den Hubschrauber kreisen, macht sich seine Gedanken, kann es nicht begreifen. Wer macht nur so etwas? 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden