merken
PLUS Zittau

Mysteriöses Autowrack im Wald

Wie kommt das Fahrzeug aus der Slowakei ins Zittauer Gebirge? Und was ist hier eigentlich passiert? Die Polizei ist dran an der Geschichte.

So steht das Autowrack mit slowakischem Kennzeichen auf dem Rastplatz am Kammloch in Oybin.
So steht das Autowrack mit slowakischem Kennzeichen auf dem Rastplatz am Kammloch in Oybin. © Dietmar Ullrich

Dieses Fahrzeug fährt wohl nicht mehr so schnell weg: Seit mehreren Tagen steht der dunkelgrüne Peugeot auf dem Rastplatz am Kammloch in Oybin. Alle vier Räder sind abgeschraubt. Aber warum liegen sie auf dem Fahrer- und dem Beifahrersitz? Und wie  ist dieses Auto, das ein slowakisches Kennzeichen trägt, überhaupt an diese Stelle im Zittauer Gebirge gelangt?

Diese Frage kann auch die Polizei noch nicht beantworten. Aber das Kennzeichen hat die Beamten zumindest schon mal auf eine Spur geführt. "Wir haben den Halter in der Slowakei ermitteln können, ihn angeschrieben und gebeten, sich mit uns in Verbindung zu setzen", sagt Katharina Korch von der Görlitzer Polizeidirektion.

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region!

Mehrere Waldbesucher hatten die Polizei auf das mysteriöse Autowrack aufmerksam gemacht. "Als die Beamten zum ersten Mal vor Ort waren, standen die vier Räder noch angelehnt neben dem Auto", erzählt die Polizeisprecherin. Zudem sei die hintere rechte Seitenscheibe eingeschlagen gewesen. Die Beamten hätten die Räder dann ins innere des Fahrzeugs bugsiert. "Wir ermitteln jetzt wegen Sachbeschädigung."

Der Halter aus der Slowakei habe sich aber bisher nicht gemeldet. "Die Umstände, wie und warum der Peugeot in diesem Zustand in den Wald am Oybiner Kammloch geraten ist, sind deswegen noch völlig unklar."

Die Polizei muss dem Halter jetzt erst einmal Gelegenheit geben, sein Fahrzeug abzuholen. Da das gegenwärtig aber nicht möglich ist, weil Tschechien wegen der Corona-Maßnahmen die Grenzen geschlossen hat, müsse abgewartet werden, bis das für den Halter überhaupt möglich ist. So lange, sagt Katharina Korch, werde das Wrack an dieser Stelle stehenbleiben müssen.

Weiterführende Artikel

Wie wird Oybin dieses Autowrack los?

Wie wird Oybin dieses Autowrack los?

Seit Mitte April steht das schrottreife Fahrzeug am Kammloch. Die Gemeinde sieht Gefahr im Verzug - aber handeln kann sie nicht. Eine unendliche Geschichte.

Holt der Besitzer das Fahrzeug nicht ab, dann kann das der Grundstückseigentümer veranlassen. Die Kosten würden ihm dann in Rechnung gestellt, erklärt die Sprecherin. Der Wald im Zittauer Gebirge ist Zittauer Stadtwald. Angela Bültemeier, die zuständige Leiterin des Zittauer Forstbetriebs, wusste am Dienstag von dem Autowrack noch nichts. "So einen Fall hatten wir auch noch nicht", sagt sie und will sich nun mit der Polizei in Verbindung setzen. 

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier

Mehr zum Thema Zittau