SZ +
Merken

Mystik Barock am Sonntag im Zauberschloss

Schönfeld. Die Besucher des Schönfelder Zauberschlosses erwarten am kommenden Sonntag ab 19.30 Uhr zwei außergewöhnliche Künstler, die Gräfin Anna Constantia Reichsgräfin von Cosel (Schauspielerin Birgit...

Teilen
Folgen

Schönfeld. Die Besucher des Schönfelder Zauberschlosses erwarten am kommenden Sonntag ab 19.30 Uhr zwei außergewöhnliche Künstler, die Gräfin Anna Constantia Reichsgräfin von Cosel (Schauspielerin Birgit Lehmann) und ihr Diener Magicus Ferdinand von Cappenstern (A.S. Schröter).

Sie verzaubern das Publikum mit „Mystic Barock“ und nehmen es mit auf eine Zeitreise in das 18. Jahrhundert, als August der Starke Anna Constantia auf einem Ball zum ersten Mal erblickt und sofort von ihrer Schönheit gefangen wird.

Viele Gerüchte rankten sich um diese außergewöhnliche Frau. Anna Constantia, eine Frau mit scharfen Verstand, die so manche politische Entscheidung des Königs, wie die Annahme der polnischen Königskrone, für falsch hält und versucht den König zu beeinflussen sowie ihren Willen durchzusetzen. Neun Jahre war Anna Constantia Reichsgräfin von Cosel die Mätressen August des Starken, Kurfürst von Sachsen und König von Polen.

Dann wurde sie, die Mutter seiner drei Kinder, im Alter von 36 Jahre vom Dresdner Königshof auf die Burg Stolpen verbannt. Ganze 49 Jahre verbrachte sie in Festungshaft, ohne dass bekannt war, welches Verbrechen die Cosel eigentlich beging. (SZ)

Karten: 035248-20360.

www.zauberschloss-schoenfeld.com