merken
PLUS Dresden

Nach der Wahl: "100 Prozent erneuerbar"

Als erster Grüner hat Thomas Löser am Sonntag ein Direktmandat in Dresden gewonnen. Vier Fragen an ihn.

Thomas Löser (Die Grünen) am  Herzogin Garten.
Thomas Löser (Die Grünen) am Herzogin Garten. © Sven Ellger

Herr Löser, wie haben Sie den Wahlabend erlebt?

Es war sehr aufregend, ein Abend mit sehr gemischten Gefühlen. Ich freue mich sehr, dass ich gewonnen habt und so langsam kann ich es fassen. Aber ich wünsche auch Gunter Thiele alles Gute.

Anzeige
Sommer, Sonne, Sonnencreme
Sommer, Sonne, Sonnencreme

Hier erfährst Du welchen Schutz und welche Pflege Deine Haut in den heißen Monaten wirklich braucht.

Wie geht es jetzt weiter für Sie?

Am heutigen Montag werde ich erstmal in meine Schule fahren, an der ich Kunst und Geschichte unterrichte, und spreche mit meiner Direktorin. In den letzten zwei Wochen hatte ich ja unbezahlten Urlaub für den Wahlkampf genommen.

Bleiben Sie dem Dresdner Stadtrat erhalten?

Weiterführende Artikel

Thomas Löser ist nicht mehr Grünen-Chef

Thomas Löser ist nicht mehr Grünen-Chef

Der Politiker tritt nicht mehr als Fraktionsvorsitzender an. Das hat mit einem Erfolg zu tun.

Zittern bis zum späten Abend

Zittern bis zum späten Abend

Mit den Stimmen aus dem letzten Wahllokal wurde entschieden, dass die Grünen erstmals ein Direktmandat holen. 

Da muss ich schauen, ich werde dazu in den nächsten Tagen Gespräche mit allen Beteiligten führen.

Was sind Ihre ersten Ziele als Dresdner Abgeordneter?

Auf einem meiner Plakate stand: 100 Prozent erneuerbar. Ich möchte mich also viel für den Ausbau erneuerbarer Energien einsetzen und mich außerdem um den Baumschutz kümmern. 

Mehr zum Thema Dresden