merken
PLUS

Nach Unfall einfach weitergefahren

Fischbach. Einen rabenschwarzen Tag erwischte am Sonntagvormittag ein 25-jähriger Mann aus dem Raum Leipzig. Er war auf der B6 unterwegs gewesen und baute am Kreisverkehr bei Fischbach einen Unfall. Offenbar...

Fischbach. Einen rabenschwarzen Tag erwischte am Sonntagvormittag ein 25-jähriger Mann aus dem Raum Leipzig. Er war auf der B 6 unterwegs gewesen und baute am Kreisverkehr bei Fischbach einen Unfall.

Offenbar war er auf der regennassen Fahrbahn zu schnell unterwegs gewesen, hieß es gestern von der Polizei. Der junge Mann verlor die Kontrolle über seinen Opel und überfuhr die Mittelinsel. Dabei riss er die Ölwanne des Vectras auf. Der 25-Jährige hielt aber nicht an, sondern fuhr weiter in Richtung Dresden. „Erst nach etwa einem Kilometer und dem deutlichen Hinweis der Warnlampe, dass kein Motoröl mehr vorhanden ist, stoppte er sein Fahrzeug. Bis dahin hatte er eine etwa einen Meter breite, schillernde Ölspur auf der Fahrbahn hinterlassen“, schilderte gestern Polizeisprecher Thomas Knaup. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten Alkoholgeruch fest. Ein Atemtest ergab einen Wert von 0,56 Promille.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Die Staatsanwaltschaft wird sich nun mit dem Fall befassen. Der 25-jährige Opelfahrer gab den Polizisten nach einer Blutentnahme gleich seine Fahrerlaubnis ab. An seinem Auto entstand ein Schaden von etwa 3 000 Euro, auch die Kosten der Fahrbahnreinigung werden auf ihn zukommen. (SZ)