SZ +
Merken

Nachrichten

Radeberg. Ab sofort gibt’s den neuen Adventskalender mit einem Motiv von Schloss Klippenstein. Zum Preis von drei Euro kann der Kalender an der Museumskasse erworben werden, teilt das Museum mit. Bereits...

Teilen
Folgen

Neue Adventskalender

von Schloss Klippenstein

Radeberg. Ab sofort gibt’s den neuen Adventskalender mit einem Motiv von Schloss Klippenstein. Zum Preis von drei Euro kann der Kalender an der Museumskasse erworben werden, teilt das Museum mit. Bereits im vergangenen Jahr hatte sich der Kalender großer Beliebtheit erfreut, der mit Unterstützung der Designwerkstatt Schwenke aus Lotzdorf erstmals herausgegeben worden war. Zu haben sind die Kalender auch im Bürgerbüro im Rathaus, im Lottoshop Richter auf der Oberstraße und im Bahnhofkiosk. Zudem ist der Kalender auch als Weihnachtspostkarte zu bekommen, so das Schloss. (SZ)

Unternehmer verschenkt

zu Weihnachten nichts

Radeberg. Statt Weihnachtsgeschenke für seine Kunden zu packen, gibt der Radeberger Unternehmer Dirk Freitag-Stechl das Geld für Projekte aus, die sich mit der Ausbildung von Jugendlichen in Radeberg befassen. Ab sofort können sich Schulen oder Jugendeinrichtungen darum bewerben. Rund 1 000 Euro kommen dabei alljährlich zusammen; „und wir möchten mit einer Sachspende Projekte im naturwissenschaftlichen Bereich unterstützen“, so der Geschäftsführer der Firma CUP Laboratorien Dr. Freitag, die sich mit chemischen Analysen befasst. (SZ)

Infos: www.cup-freitag.de