merken
PLUS

Nachrichten

Radeberg-Südvorstadt. Ein unverhoffter Geldsegen wird in Kürze in den weiteren Umbau des Kinderhauses „Alex Wedding“ fließen. Die Kita soll bekanntlich behindertengerechter werden – und dafür wird die Stadt nun weitere gut 221000 Euro investieren.

Unerwarteter Geldsegen für Kita „Alex Wedding“

Radeberg-Südvorstadt. Ein unverhoffter Geldsegen wird in Kürze in den weiteren Umbau des Kinderhauses „Alex Wedding“ fließen. Die Kita soll bekanntlich behindertengerechter werden – und dafür wird die Stadt nun weitere gut 221 000 Euro investieren. Davon werden rund 173 000 Euro Fördermittel des Freistaates sein, mit denen die Stadt schon nicht mehr gerechnet hatte, wie OB Gerhard Lemm (SPD) jetzt im Stadtrat erklärte. Das Geld soll nun unter anderem in den Bau von neuen behindertengerechten Sanitäranlagen sowie den Einbau sogenannter Akustikdecken in den Gruppenräumen fließen. (SZ/JF)

Show-Tanzgala schon

jetzt ausverkauft

Radeberg. Die Bierstadt ist auch Tanzstadt! So ist die Show-Tanzgala des Radeberger Tanzclubs, die alljährlich im Januar im Saal des Kaiserhofs stattfindet, schon jetzt restlos ausverkauft. Die Show steigt am 26. Januar – für die Musik sorgt das Mercurius-Quintett. (SZ)

ELBEPARK Dresden
Der ELBEPARK bietet mehr
Der ELBEPARK bietet mehr

180 Läden, 5.000 kostenlose Parkplätze und zahlreiche Freizeitangebote sorgen für stressfreies und vergnügtes Einkaufen im ELBEPARK. Jetzt Angebote entdecken.

Ullersdorf redet über

neue Straßennamen

Ullersdorf. Der Ortschaftsrat Ullersdorf trifft sich kommenden Mittwoch, 19.30 Uhr in der Schmiedeschänke. Auf der Tagesordnung steht dann die Sicht Ullersdorfs auf die anstehende Umbenennung mehrfach vergebener Straßennamen in Radeberg und den Ortsteilen. Ullersdorf hatte bereits Zustimmung signalisiert. (SZ)

Russische Weihnachten

in Großerkmannsdorf

Großerkmannsdorf. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kunst trifft Land“ in Müllers Gasthof wird am 14. Dezember der Gitarrist Grigor Shagoyan zu erleben sein. Dabei wird er seine Zuhörer unter dem Titel „Russische Weihnachten“ mit auf eine musikalische Reise durch die weihnachtliche Musik Russlands nehmen. (SZ)

Beginn ist 20 Uhr, Eintritt 17 Euro (Kinder 10 Euro). Tickets: 03528 442587