SZ +
Merken

Nachrichten

Konzert für Welthungerhilfe wird verschoben Heidenau Das für den 13. Dezember geplante Konzert in der Heidenauer Christuskirche zugunsten der Welthungerhilfe wird verschoben. Das Quintett des Bundespolizeiorchesters Berlin hat kurzfristig einen anderen Auftritt, sagt Organisator Wilfried Heinrich.

Teilen
Folgen

Konzert für Welthungerhilfe wird verschoben

Heidenau

Das für den 13. Dezember geplante Konzert in der Heidenauer Christuskirche zugunsten der Welthungerhilfe wird verschoben. Das Quintett des Bundespolizeiorchesters Berlin hat kurzfristig einen anderen Auftritt, sagt Organisator Wilfried Heinrich. „Das Konzert findet auf jeden Fall zu einem späteren Termin statt, eventuell schon Anfang Januar“, sagt Heinrich. Der Erlös kommt der Welthungerhilfe in Ostafrika zugute. (SZ/sab)

Bierhähne auf Naturbühne sind ausverkauft

Maxen

Innerhalb einer Woche waren die Karten für die Bierhähne am 19. August auf der Naturbühne Maxen ausverkauft. Am ersten Adventssonntag, als der Verkauf der Karten für die Spielsaison 2012 im Internet freigeschaltet wurde, wurden an nur einem Tag 344 Karten für nächstes Jahr verkauft. „Es läuft super“, sagt Dirk Kluge von der Naturbühne, die vom Heimatverein Maxen betrieben wird und im nächsten Jahr ihre zehnte Spielzeit hat. „Wir freuen uns, dass das Programm bei unseren Gästen wieder sehr gut ankommt.“ (SZ/sab)

www.naturbuehne-maxen.de

Nun doch Weihnachten im Röhrsdorfer Bauernmarkt

Röhrsdorf

Eigentlich wollte der Röhrsdorfer Bauernmarkt kein Weihnachtsveranstaltung anbieten, da die vorjährige floppte. Doch aufgrund der Nachfrage findet am Wochenende nun doch Weihnachten in Röhrsdorf statt, sagt Marktmanager Holger Tintner. Märchenstunden beginnen jeweils 10.30 und 15.30 Uhr. Der Markt ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet, Glühwein wird auch länger ausgeschenkt. (SZ/sab)

Kalkofenmuseum plant Oldtimer-Traktorentreffen

Borna

Für Pfingstsonnabend im nächsten Jahr plant die Arbeitsgruppe Kalkofen in Borna ein Oldtimertreffen von landwirtschaftlichen Fahrzeugen. Traktoren aus verschiedenen Regionen sollen am 26. Mai anrollen, informiert Bernd Scholze, Vorsitzender der AG Kalkofen. Das Pfingstfest soll eine der regelmäßigen Veranstaltungen werden, die künftig am Kalkofenmuseum stattfinden. Das Museum wird morgen eröffnet. (hw)