merken
PLUS Riesa

Nächster B-182-Bau in Strehla

In der Innenstadt soll ein Stück der Straße oberflächlich erneuert werden. Für Autofahrer heißt das: Umleitungen fahren. Doch ab wann?

Die B 182 windet sich in der Oberstadt durch Strehla: In diesem Abschnitt soll demnächst die Deckschicht der Straße erneuert werden. Das Archivfoto stammt von 2017.
Die B 182 windet sich in der Oberstadt durch Strehla: In diesem Abschnitt soll demnächst die Deckschicht der Straße erneuert werden. Das Archivfoto stammt von 2017. ©  Klaus-Dieter Brühl

Strehla. Auf Strehla kommt die nächste B-182-Baumaßnahme zu: Demnächst soll ein Stück der Straße zwischen Fischergasse und dem neuen Wohnbaugebiet an der Torgauer Straße für die Erneuerung der Deckschicht gesperrt werden.

Auf SZ-Nachfrage bestätigte das zuständige Landesamt für Straßenbau und Verkehr, dass die entsprechende Baumaßnahme vergeben worden ist. Belastbare Termin zum Bauzeitraum könnten aber erst nach einer Bauanlaufberatung benannt werden, so eine Sprecherin. Wann dieses Treffen stattfinden wird, ließ die Landesbehörde aber vorerst  offen. 

Anzeige
ENERGIETREFF in Großenhain öffnet
ENERGIETREFF in Großenhain öffnet

Persönliche Beratung rund um Energie und Telekommunikation: Das bietet die erste Servicefiliale der ENSO AG. Am 24. September wird die Eröffnung gefeiert.

Zuvor hatte die Stadt Strehla – wiederum unter Berufung auf das Landesamt – mitgeteilt, dass die Bauarbeiten voraussichtlich in der 35. bis 38. Kalenderwoche, also ab 24. August bis 18. September, stattfinden sollen.

In der Mitteilung der Stadt sind auch zwei großräumige Umleitung für die Bauphase benannt: Von Riesa in Richtung Oschatz über die S 31 über die Orte Schöna und Wellerswalde zur B 6. Sowie von Torgau Richtung Riesa wie auch in die Gegenrichtung über die Elbbrücke bei Mühlberg, Fichtenberg weiter bis zur B 169. Der ÖPNV in Strehla soll über die Bahnhofstraße, Lindenstraße und die Liebknechtstraße umgeleitet werden.

Gegenüber der SZ bestätigte das Landesamt, dass die B-182-Baumaßnahme drei Kalenderwochen dauern, die Straße im betreffenden Abschnitt voll gesperrt werden soll und die großräumige Umleitung über Mühlberg führen soll. 

Für den innerörtlichen Verkehr in Strehla müsse "eine komplexe Lösung gefunden werden, die unter anderem die Veränderung von Einbahnstraßenregelungen umfasst." Nähere Infos dazu sollen laut der Straßenbehörde folgen.

Neben der Erneuerung von vier Zentimeter Bundesstraßen-Deckschicht sind bei dem geplanten B-182-Bau  in Strehla laut Lasuv auch die Erneuerung von Trinkwasserleitungen sowie Leistungen für den Breitbandausbau vorgesehen. 

Eine größere B-182-Sanierungsmaßnahme hatte es in Strehla erst vor einigen Monaten gegeben: Im Herbst 2019 hatte es Sanierungsarbeiten in Oppitzsch, zwischen dem Ortsteil und der Stadt sowie einem innerstädtischen Abschnitt gegeben. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

*Eine frühere Version des Artikels enthielt eine Karte, die nicht mehr aktuell ist.

Mehr zum Thema Riesa