merken
PLUS Großenhain

Nächster Olympiasieger für den Fußballtalk

Hartmut Schade hat seinen Besuch im Schönfelder Schloss bestätigt. Nur der Termin ist noch unklar.

Hartmut Schade (rechts), hier mit Gerd Heidler: Letzterer war bereits in Schönfeld. Schade wird einer der nächsten Talkgäste sein.
Hartmut Schade (rechts), hier mit Gerd Heidler: Letzterer war bereits in Schönfeld. Schade wird einer der nächsten Talkgäste sein. © Lutz Hentschel

Schönfeld. Erst bekam er eine Gelbe Karte. Dann war er der Star: Als Hartmut Schade am 31. Juli 1976 in der 7. Minute das 1:0 für die DDR-Fußballnationalmannschaft im Endspiel gegen Polen erzielte, war das Team von Trainer Georg Buschner frühzeitig auf der Siegerstraße. Am Ende wurde es ein umjubeltes 3:1 - der größte Erfolg der DDR-Fußballer aller Zeiten und natürlich auch der von Hartmut Schade.

Vergangenes Jahr feierte er seinen 65. Geburtstag. Mit zehn Jahren begann er mit dem Fußballspielen in Radeberg, wurde später einer der herausragenden Akteure bei Dynamo Dresden in den 1970er Jahren. Zweimal wurde er mit den Dynamos DDR-Meister, fünfmal gehörte er zum Aufgebot bei Pokalsiegen. Highlights waren unter anderem Europapokalspiele gegen Juventus Turin und Bayern München. 31 Mal schlüpfte er ins Nationaltrikot der DDR.

Anzeige
Charlie Cunningham eintrittsfrei erleben!
Charlie Cunningham eintrittsfrei erleben!

Der Palais Sommer 2021 findet statt – mit deiner Unterstützung!

Jetzt ist er einer der nächsten Wunschkandidaten für den Fußballabend auf Schloss Schönfeld. Bürgermeister und "Erfinder" des Events Hans-Joachim Weigel nutzt die momentane Zwangspause zum Kontakt-Knüpfen. Erst jüngst hatte er sich die Zusage des Ex-Rostockers Gerd Kische eingeholt. Nun hat auch Hartmut Schade zugestimmt, bei einer der nächsten Veranstaltungen zur Verfügung zu stehen.

Ab wann die Fußballabende wieder durchgeführt werden können, ist aber noch unklar.

Mehr zum Thema Großenhain