merken
PLUS

Nächstes Weixdorfer Großereignis in Planung?

Weixdorfs Waldbad könnte wieder sein Strandfest erleben. Bis es so weit ist, müssen noch viele Details geklärt werden.

Von Sylvia Gebauer

Die Weixdorfer horchten im Festzelt auf. Als bekannt wurde, an wen der Erlös der Tombola anlässlich der 100. Jahrfeier geht: An den Jugendkultur Weixdorf e.V. , um den Vereinsvorsitzenden Steven Grünberg. Nicht nur das sorgte für Begeisterung, sondern als Steve Grünberg den Weixdorfern versprach, für was das Geld eingesetzt werden soll. Für die Wiederbelebung des traditionsreichen Strandfestes. Es sieht sehr danach aus, als bleibt es nicht nur eine Idee.

Garten
Der Garten ruft
Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Viele Dinge sprechen dafür. „Wir haben extra eine Arbeitsgruppe innerhalb des Vereins gegründet, die sich mit dem Thema Strandfest befasst“, sagt Steve Grünberg. Hier geht es erst einmal um die Erarbeitung eines Konzeptes. Hinter dem Strandfest steckt jenes traditionsreiche Badfest, das Maßstäbe setzte. So wurden damals unter anderem um den gesamten Großteich Lampions aufgestellt. Im Jahre 2006 - zur 100-Jahr-Feier des Waldbades - gab es das letzte große Fest dieser Art. Seit zwei Jahren versucht Gerd Weber, der Besitzer der Waldbadgaststätte, das Strandfest zu beleben. Die große Unterstützung fehlt ihm. Jetzt will der Jugendkultur Weixdorf e.V. sich der Sache annehmen.

Die Vereinsmitglieder planen nicht ins Blaue, sondern haben bereits Kontakt zur Dresdner Bäder GmbH aufgenommen. Schließlich ist sie der Eigentümer des Waldbades. Und der sollte bei so einem Ereignis definitiv mit im Boot sitzen. Bäderchef Matthias Waurick bestätigt die Gespräche und ist von der Idee angetan: „Für kommendes Jahr ist ein solches Fest geplant“, sagt er. Zugleich wollen sich beide Seiten noch in diesem Jahr an einen Tisch setzen, um Details zu klären. „Später wird ein Vertrag geschlossen und es kann dann so vonstatten gehen, wie beim Langebrücker Badfest“, fügt Matthias Waurick an. Zahlreiche Dinge müssen noch geklärt werden. Wird es konkreter, will der Jugendkulturverein auf alle Fälle Kontakt zu den anderen Weixdorfer Vereinen aufnehmen. Schließlich soll es ein Fest werden, von Weixdorfer für Weixdorfer.

Doch auf eines können sich die Weixdorfer schon einmal einstellen. So riesig, wie die Strandfeste einmal waren, wird es 2015 erst einmal nicht sein. „Wir müssen halt erst einmal schauen, wie es angenommen wird“, sagt Steve Grünberg. Wer die Vereinsmitglieder kennt, weiß, es wird trotzdem etwas Großes werden. Weixdorf steuert also aufs nächste Großereignis zu. Doch bis es so weit ist, gibt es noch zahlreiche andere Feste im Ort, die besucht werden können. Wie die Sonnenwendfeier des Heimatvereins diesen Sonnabend.