merken
PLUS

Sebnitz

Nationalparkbahn lahmgelegt

Tschechiens Grenzschließung beeinträchtigt den Nahverkehr. Züge und Fähren stehen still, für Busse ist an der Grenze Schluss.

Nationalparkbahn am Sebnitzer Bahnhof: Die roten Triebwagen sind hier vorerst nicht mehr zu sehen.
Nationalparkbahn am Sebnitzer Bahnhof: Die roten Triebwagen sind hier vorerst nicht mehr zu sehen. © Archivfoto: Steffen Unger

Auf Beschluss der tschechischen Regierung werden alle grenzüberschreitenden Zug- und Busverbindungen eingestellt. Darüber informiert der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO). Konkret sind davon die Nationalparkbahn in der Sächsischen Schweiz, die Elbfähre Schöna – Hřensko, die Buslinie 398 von Dresden nach Teplice sowie eine Stadtbuslinie in Sebnitz betroffen.

Anzeige
Der perfekte Ort für (D)eine Ausbildung!

Das Autohaus Dresden bildet sowohl kaufmännisch als auch handwerklich aus - und kümmert sich im besonderen Maße um seine Schützlinge.

Die Züge der Nationalparkbahn U 28 fahren ab ab Sonnabend um 0 Uhr nur noch auf tschechischer Seite im Schluckenauer Zipfel zwischen Rumburk und Dolní Poustevna. Auf dem Streckenabschnitt zwischen Sebnitz und Bad Schandau wird der Zugverkehr komplett eingestellt. Dort richtet der VVO einen Ersatzverkehr mit Bussen ein. 

Im Elbtal zwischen Bad Schandau und Schöna gibt es keinen Ersatz für die U28. Fahrgäste werden gebeten, stattdessen die S-Bahn zu nutzen, die ab 14. März bis nach Schöna fahren wird. Im tschechischen Teil zwischen Dolní Žleb und Děčín sollen ebenfalls Busse fahren. 

Für die Busse der Linie 398 (Dresden – Altenberg – Zinnwald – Teplice) ist ab sofort vor der Grenze Schluss. Sie drehen in Zinnwald am Wendeplatz um. Auf der Elbe stellt die grenzüberschreitende Fähre von Schöna nach Hřensko den Betrieb komplett ein. Die Stadtbuslinie T in Sebnitz bietet keine Fahrten nach Dolní Poustevna mehr an, der innerstädtische Verkehr rollt bis auf kleine Änderungen planmäßig weiter.

Genaue Fahrplanauskünfte an der VVO-InfoHotline unter 0351 8526555 sowie unter www.vvo-online.de, www.bahn.de und www.rvsoe.de.

Unseren Corona-Ticker lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier.