merken
PLUS Pirna

Nationalparkgemeinde jetzt sichtbar

Ottendorf will enger mit dem Nationalpark Sächsische Schweiz zusammenarbeiten. Das können jetzt auch alle sehen.

Einweihung mit Abstand: Ortsvorsteher Dominique Weidensdörfer, OB Mike Ruckh und Nationalparkchef Dietrich Butter.
Einweihung mit Abstand: Ortsvorsteher Dominique Weidensdörfer, OB Mike Ruckh und Nationalparkchef Dietrich Butter. © Stadt Sebnitz

Der Sebnitzer Ortsteil Ottendorf ist nun für jeden Besucher erkennbar als "Nationalparkgemeinde" ausgewiesen. Die Schilder mit der entsprechenden Aufschrift wurden kürzlich an den Ortseingängen Dorfes montiert. Ottendorf ist damit nach Hinterhermsdorf die zweite Nationalparkgemeinde in der Sächsischen Schweiz. 

Die zugrunde liegende Vereinbarung haben der Sebnitzer Oberbürgermeister Mike Ruckh (CDU), Ottendorfs Ortsvorsteher Dominique Weidensdörfer und Nationalparkchef Dietrich Butter bereits im vergangenen November unterzeichnet. Der Impuls dazu kam aus dem Ort selbst. Ottendorfer Vermieter und Gastronomen sehen den Titel als Chance, ihren Ort weiter voranzubringen und einen naturverträglichen Tourismus zu bewerben

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region!

Die ersten vereinbarten gemeinsamen Aktivitäten darunter ein Workshop des Nationalparkzentrums "Rund um das 9-Kräuter-Brauchtum" oder eine Waldbesitzerversammlung mussten aufgrund der Corona-Beschränkungen abgesagt werden. "Doch lassen wir uns davon langfristig nicht aufhalten", sagt Nationalparkleiter Dietrich Butter. Viele der geplanten Aktivitäten werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Die neuen Zusatzschilder bekräftigten den Willen zur Zusammenarbeit.

Der Ortschaftsrat und die Nationalparkverwaltung haben die Ziele in einem Arbeitsplan festgehalten. Unter anderen gehören Infotafeln sowie und die Pflege von Wanderwegen und Schutzhütten dazu, aber auch ein Verkehrskonzept. 

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna