merken
PLUS

Großenhain

Badesaison startet nicht am 15. Mai

Die Großenhainer Stadtverwaltung tüftelt derzeit an der Umsetzung von Hygieneregeln und hofft auf eine Öffnung Ende des Monats.

Im Naturerlebnisbad wurde in den letzten Wochen alles für die reguläre Eröffnung vorbereitet - hier kärchert Annett Fischer die Sandsteinplatten ab. Doch vorerst bleibt das Bad zu.
Im Naturerlebnisbad wurde in den letzten Wochen alles für die reguläre Eröffnung vorbereitet - hier kärchert Annett Fischer die Sandsteinplatten ab. Doch vorerst bleibt das Bad zu. © Kristin Richter

Großenhain. Eigentlich wäre der 15. Mai, also der Freitag dieser Woche, Eröffnungstermin des Großenhainer Naturerlebnisbades (NEB). Doch daraus wird nichts. "Wie vielen Freibädern in Deutschland verwehrt der Corona-Virus auch dem Großenhainer NEB gegenwärtig den pünktlichen Saisonstart", teilte die Stadtverwaltung am Dienstag mit. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Denn jetzt sei man dabei, Hygiene- und Abstandsregeln auszuarbeiten und auf ihre Umsetzbarkeit hin zu prüfen. "Auch Zugangsbeschränkungen werden dabei diskutiert", heißt es in der Mitteilung. All diese Maßnahmen haben einen Zweck: Sie sollen sommerliches Badevergnügen erlauben und zugleich die Badbesucher bestmöglich vor einer Ansteckung mit dem Virus schützen. Wann und in welchem Umfang das NEB öffnen darf, sei im Moment noch ungewiss. Die Stadt und die Mitarbeiter des NEB hoffen, dass der Badbetrieb Ende Mai, spätestens Anfang Juni aufgenommen werden kann. „Wir stehen im engen Austausch mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Meißen", so Bürgermeister Tilo Hönicke. "Wenn die Bestätigung für das Hygienekonzept kommt, könnte unser NEB innerhalb weniger Tage seine Tore für Besucher öffnen.“ Gleichzeitig macht er jedoch klar, dass die diesjährige Badesaison sicherlich anders ablaufen wird als in den Vorjahren.  

Anzeige
spektakuläres Autokino bei Cars and Stars
spektakuläres Autokino bei Cars and Stars

Eines der größten Autokinos Deutschlands steht im Dresdner Ostragehege

Grundsätzlich wäre das Bad startklar für den "normalen" Betrieb. Seit März war das Team um Schwimmmeister Martin Lehmann am Werke, um die Becken zu reinigen, mit Wasser zu befüllen. Außenanlagen, Grünflächen, Hecken und Wege wurden in Ordnung gebracht. Doch auch zu diesem Zeitpunkt stand die pünktliche Eröffnung in Zweifel. Zwischenzeitlich wurde auch das Veranstaltungshighlight des Jahres, das Großenhainer Sommerfest, abgesagt.

Mehr zum Thema Großenhain