merken

Neißstraße wird zum verkehrsberuhigten Bereich

Viele Anlieger hätten lieber eine Fußgängerzone. Aber die Görlitzer Stadtverwaltung hat ein triftiges Argument.

Ein Foto vom Februar 2016: Damals war die Neißstraße noch Baustelle. © Pawel Sosnowski

Die Neißstraße inmitten der Altstadt hat alles mitgemacht in den vergangenen Jahren. Bis Herbst 2014 war sie Tempo-20-Zone mit Parkverbot, anschließend fast zwei Jahre lang Baustelle. Dann kam der Verkehrsversuch als Fußgängerzone bis Ende 2017 und schließlich ein weiterer Verkehrsversuch als verkehrsberuhigter Bereich bis Ende 2018. Und nun, da eigentlich alles getestet ist, soll eine Entscheidung her für eine dauerhafte Lösung.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden