merken

Dippoldiswalde

Neue Bewohner ziehen in Wildpark

Erstmals sind in Geising Asiatische Zwergotter zu sehen. Sie folgen auf die Nutrias, weil es die EU so wollte.

Der Wildpark Osterzgebirge hat sich Asiatische Zwergotter aus dem Dresdner Zoo geholt.
Der Wildpark Osterzgebirge hat sich Asiatische Zwergotter aus dem Dresdner Zoo geholt. © Marion Gröning

Die tierische Familie im Wildpark Osterzgebirge bei Geising wächst. Nachdem die Weißbüscheläffchen vor Kurzem erstmals Nachwuchs bekamen, haben die Mitarbeiter am Freitag zwei Asiatische Zwergotter aus dem Dresdner Zoo geholt. Das sind die kleinsten Otter, die es gibt. Sie gelten als gefährdet. Das Pärchen soll im Wildpark ein neues Zuhause finden und möglichst zum Erhalt der Population beitragen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden