SZ +
Merken

Neue Center-Chefin kommt aus Prag

Handel. Andrea Wicht, die bisherige Managerin des Einkaufszentrums, verabschiedet sich heute. Ihre Nachfolgerin ist die Tschechin Denisa Galova.

Teilen
Folgen

Von Ulli Schönbach

Der Abschied kommt nicht überraschend. Schließlich gehört es zu den Spielregeln des Handelsriesen ECE, dass er sein Führungspersonal aller zwei bis drei Jahre mit neuen Aufgaben betraut. Trotzdem fällt Center-Managerin Andrea Wicht der Weggang aus Bautzen schwer. „Ich konnte hier viel bewegen, ich habe Freunde gefunden und bin der Stadt auch persönlich sehr verbunden“, sagt die 29-Jährige.

Seit November 2001 lagen die Geschicke der Einkaufspassage in ihrer Hand. Jetzt wechselt sie nach Neu-Isenburg in die Nähe von Frankfurt am Main und steht dort künftig einem der größten Einkaufszentren im Bereich der ECE-Gruppe vor. „Das ist natürlich eine tolle Herausforderung und ein Riesenkarrieresprung für mich“, freut sich Andrea Wicht.

Viel Zeit, Abschied zu nehmen, bleibt ihr ohnehin nicht. Bereits am Dienstag beginnt in Neu-Isenburg die Einarbeitungszeit. Ihre Nachfolgerin in Bautzen – Denisa Galova – hat diese schon hinter sich. Seit zehn Tagen ist sie in der Spreestadt, die sie bislang nur von einem Besuch auf dem Bautzener Weihnachtsmarkt kannte.

Im Zuge eines zweijährigen Ausbildungsprogramms wurde sie unter anderem in Hamburg, Berlin und Leipzig eingesetzt. Ihr letzte Aufgabe war der Aufbau und die Markteinführung der Galerie Vankovka im tschechischen Brno. Ende März wurde die 37 000 Quadratmeter große Einkaufspassage eröffnet. Mit 130 Geschäften ist sie deutlich größer als das Kornmarkt-Center.

Für Denisa Galova ist der Wechsel nach Bautzen ein ganz normaler Schritt. „Die ECE-Gruppe ist ein europäisches Unternehmen. Dass eine Tschechin einen deutschen Standort leitet, ist daher nicht so ungewöhnlich“, findet sie. Gerade hier im Grenzgebiet ergäben sich zudem neue Chancen aus dieser Konstellation.Erste Kontakte gab es in den letzten Tagen auch zum Bautzener Innenstadtverein, zu dessen wichtigsten Mitstreitern Andrea Wicht in den letzten beiden Jahren gehörte. „Wir hatten zwar nur wenig Zeit, um den Wechsel vorzubereiten, ich bin aber zuversichtlich, dass es zwischen dem Center und den Innenstadthändlern auch in Zukunft eine gute Zusammenarbeit gibt“, sagt die scheidende Chefin. Auf ein Wort