merken

Bautzen

Neue Grundschule in Bautzen: Freier Träger steht fest

Das Berufsbildungszentrum will die Einrichtung betreiben. Auch der Standort ist schon klar.

Bautzen bekommt eine neue Grundschule.
Bautzen bekommt eine neue Grundschule. © dpa/David Ebener

Bautzen. Die Stadt Bautzen könnte bald eine neue freie Grundschule bekommen. Das Berufsbildungszentrum (BBZ) würde gern eine solche Einrichtung eröffnen. Das teilt die Bautzener Stadtverwaltung mit. Demnach soll die Grundschule zunächst einzügig sein. Auch der Ort steht schon fest. Am Rande der Löbauer Straße in Bautzen sollen die Schüler unterkommen. Man wolle dort die Konzeptidee „Handwerk und Kreativität“ verfolgen, heißt es. Weitere Details zu dieser Idee gibt es noch nicht. Dafür ist schon bekannt, dass es sich um eine Ganztageseinrichtung mit Hortbetreuung handeln soll. Im Schuljahr 2022/23 könnte es losgehen. Die Stadt befürwortet den Vorschlag. So heißt es in einer Pressemitteilung: „Das BBZ wird die Vielfalt der Schullandschaft in Bautzen bereichern.“ Doch bevor der freie Träger richtig loslegen kann, müssen noch die Stadträte den Plänen zustimmen. Die hatten zuletzt sehr kontrovers über das Thema Grundschule diskutiert. Zunächst war geplant, dass die Stadt eine eigene Schule errichtet. Diese fünfte städtische Einrichtung sollte auf der Perfecta-Brache nahe dem Bahnhof entstehen. Geplant war ein Haus für 56 Kinder pro Jahrgang. Die Stadt rechnet dabei mit Kosten in Höhe von zwölf Millionen Euro. Der Baustart schien zum Greifen nah. Doch dann gab es Zweifel. Finanzbürgermeister Robert Böhmer warf die Frage auf, ob die Stadt diese Schule auch wirklich benötigt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden