merken

Radebeul

Neue Hoffnung für die Tafel

Der Altbau an der Salzstraße muss im Frühjahr Platz machen für eine neue Kita. Für die Tafel soll es eine Lösung geben.

Spätestens im Frühjahr wird das alte Gebäude an der Salzstraße abgerissen. Auf dem Grundstück soll eine Kita mit Platz für 100 Kinder gebaut werden. Für die Tafel soll es bis dahin einen neuen Standort geben.
Spätestens im Frühjahr wird das alte Gebäude an der Salzstraße abgerissen. Auf dem Grundstück soll eine Kita mit Platz für 100 Kinder gebaut werden. Für die Tafel soll es bis dahin einen neuen Standort geben. © Arvid Müller

Coswig. Das Gebäude, in dem derzeit noch die Ausgabestelle der Meißner Tafel eingemietet ist, wird im Frühjahr abgerissen. Bis Ende des Jahres soll für die Ausgabestelle der Meißner Tafel eine Lösung gefunden worden sein, wie Oberbürgermeister Frank Neupold (parteilos) zur Stadtratssitzung ankündigte.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden