merken

Riesa

Neue Kessel sollen Merzdorf einheizen

Bis 2020 wird am Heizkraftwerk Merzdorf gebaut. Die Stadtwerke-Kunden dürften davon kaum etwas merken.

Stadtwerke-Bereichsleiter André Süßmilch vor einem der beiden Mietkessel. Der silberne Koloss soll in den nächsten Monaten die Versorgung des Reifenwerkes mit Dampf und die Wärmeversorgung für die Wohnhäuser in Merzdorf sicherstellen. ©  Klaus-Dieter Brühl

Riesa. Mehr als ein halbes Jahr bleibt das Heizkraftwerk der Stadtwerke Riesa an der Hamburger Straße eine Baustelle. Das Unternehmen investiert nach eigenen Angaben mehrere Millionen Euro in die Modernisierung des Standortes und vor allem in den Austausch der Turbine.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden