Merken
PLUS Plus

Neue Mieter im Technologiezentrum

Knapp ein Jahr nach der Eröffnung wird das Freitaler Technologiezentrum am Neumarkt rund 37 Prozent der Flächen vermietet haben. Das erklärte Geschäftsführer Jörg-Peter Schautz auf Anfrage. Zuletzt hatte die Auslastung der 10000 Quadratmeter bei 20 Prozent gelegen.

Knapp ein Jahr nach der Eröffnung wird das Freitaler Technologiezentrum am Neumarkt rund 37 Prozent der Flächen vermietet haben. Das erklärte Geschäftsführer Jörg-Peter Schautz auf Anfrage. Zuletzt hatte die Auslastung der 10 000 Quadratmeter bei 20 Prozent gelegen. Mit der Steigerung auf 15 Mieter habe man nun das vorgesehene Ziel mit Jahresfrist erreicht. Dabei hätten sich bereits ansässige Firmen im Haus erweitert, aber es habe auch einige Neuansiedlungen gegeben. Außerdem verhandele man mit weiteren Interessenten. Das sei aber insgesamt noch nicht spruchreif. Das Gros der Vermarktung läuft bei der städtischen TGZ GmbH selbst. Als Partner unterstützt die Vermittlung aber das Dresdner Immobilienunternehmen „Der Immo Tip“, was in ersten Fällen schon erfolgreich war.

Der Bau des im Herbst 2013 nach drei Jahren Bauzeit eröffneten Technologiezentrums auf der alten Brache der Plaste II kostete rund 21 Millionen Euro. Rein netto gibt der Freistaat etwa 85 Prozent als Wirtschaftsfördermittel dazu, den Rest finanziert die Stadt. Altlasten, Mehrbedarf und Kostensteigerungen machten den Bau aber insgesamt teurer als geplant. Derzeit laufen die Schlussabrechnung und der Antrag auf nachträgliche Fördergelder. (SZ/wei)

Anzeige Küchenhaus Hillig
Die gute Stube des 21. Jahrhunderts
Die gute Stube des 21. Jahrhunderts

Die Küche wird immer mehr zum Zentrum der Wohnung. Küchenhaus-Inhaber Steffen Hillig weiß, warum.