merken
PLUS Pirna

Neue Notfallsets für die Unfall-Seelsorger

Edeka spendet 25 Einsatz-Rucksäcke an das Kriseninterventionsteam in der Sächsischen Schweiz, das nach wie vor ehrenamtliche Mitarbeiter sucht.

Stephan Kays, Leiter des PSNV-Teams: Wir sind jeden Tag 24 Stunden in Bereitschaft.
Stephan Kays, Leiter des PSNV-Teams: Wir sind jeden Tag 24 Stunden in Bereitschaft. © Karl-Ludwig Oberthuer

Die Edeka-Grundstücksgesellschaft Nordbayern-Sachsen-Thüringen, Bauherr des Pirnaer Scheunenhofcenters, hat in dieser Woche die 65 Wohnungen in dem Einkaufszentrum an die Johanniter übergeben. Der Verein wird die Quartiere als Generalmieter betreuen und weiter vermieten. 

Bei dem Termin überraschte Edeka die Johanniter mit einem besonderen Geschenk: das Einzelhandelsunternehmen sponsert dem Kriseninterventionsteam - offiziell "Psychosoziale Notfallversorgung" (PSNV) - 25 neue Notfall-Rucksäcke. "Wir sind sehr dankbar für die Rucksäcke, die Edeka uns spendet. Mit den Utensilien können wir den Betroffenen je nach Bedürfnis und Situation aushelfen", sagt Stephan Kays, Leiter des PSNV-Teams, das in Heidenau seinen Sitz hat. 

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Gefüllt sind die Rucksäcke mit Material, was die Einsatzkräfte vor Ort brauchen: ein großes Tuch, um Tote zu bedecken, Desinfektionstücher, Taschentücher, Handschuhe, Büromappe, Schreibblock, Kugelschreiber, Bleistift, Büroklammern, Kaugummi, ein Flachmann mit Schnaps, Zigaretten, Feuerzeug, eine Flasche Wasser, Energieriegel, Taschenlampe, Kerzen, Regenschirm, Hygieneset, Zahnbürste, Zahncremé, Buntstifte. Ebenfalls dazu gehören kleine Plüschtiere für Kinder, der Verein "Sternschnuppe Sachsen" hat kürzlich 100 Stofftiere an die Johanniter gespendet. 

Hilfe für Menschen in Extremsituationen

Das Kriseninterventionsteam in der Sächsischen Schweiz war vor fast 20 Jahren als Verein gegründet worden, inzwischen sind die Johanniter Träger des PSNV-Teams. 

Die PSNV-Mitarbeiter arbeiten alle ehrenamtlich. Das Team im Altkreis Sächsische Schweiz zählt laut Kays derzeit 18 aktive Ehrenamtler. Sie sind jeden Tag rund um die Uhr in Bereitschaft, alarmiert werden sie über die Rettungsleitstelle. 

Die Ehrenamtler begleiten Betroffene beispielsweise nach dem plötzlichen Tod eines nahestehenden Menschen, nach Unfällen, nach Suiziden, nach Gewaltdelikten, bei Vermisstensuchen oder bei Großschadensfällen. So waren die PSNV-Mitarbeiter zum Beispiel bei der Flut 2002 oder nach der Explosion im Pirnaer Chemiewerk "Schill & Seilacher" im Einsatz. "Wir werden zu Situationen gerufen, die schwer händelbar sind und die Einsatzkräfte vor Ort feststellen: es wäre gut, wenn noch ein Begleiter da wäre", sagt Kays. 

Primär wollen die Seelsorger vor Ort erreichen, dass Menschen, die in Extremsituationen stecken, wieder handlungsfähig werden. Dabei geht es beispielsweise darum, nach Unfällen die Versicherung oder den Bestatter anzurufen und alles Weitere zu klären. 

Die Ehrenamtler spenden zudem Trost und Zuspruch, leisten Trauerarbeit und versuchen, Traumafolgen bei den Betroffenen zu vermeiden. 

60 bis 70 Einsätze im Jahr

Die Begleitung durch das PSNV-Team der Johanniter ist ein freiwilliges Angebot. Laut der Johanniter ist es vom Geist der christlichen Nächstenliebe motiviert. Es richtet sich an alle Menschen, unabhängig von deren Weltanschauung, Glaubenszugehörigkeit und ethnischem Hintergrund. 

Das PSNV-Team in der Sächsischen Schweiz kommt nach Aussage von Kays auf etwa 60 bis 70 Einsätze im Jahr, ein Einsatz dauert im Schnitt drei Stunden. 

Für die oftmals schwierige Arbeit suchen die Seelsorger auch weiterhin neue Ehrenamtler. Wer sich für dieses Ehrenamt interessiert, bekommt eine Grundschulung, die etwa 80 Stunden umfasst. Zudem werden die Seelsorger monatlich weitergebildet. 

Laut Kays gibt es für Interessenten folgende Voraussetzungen: sie müssen mindestens 24 Jahre alt sein und sollten eine stabile Persönlichkeit besitzen und aus dem Landkreis kommen. 

Weitere Infos finden sich auf der Internetseite www.johanniter.de/psnv-dresden.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna