SZ + Sebnitz
Merken

Neue Pflegedirektorin bei Asklepios

Noch ein Neuzugang bei den sächsischen Asklepios-Kliniken: Susanne Graudenz übernimmt den Posten der Regionalpflegedirektorin.

Von Siri Rokosch
 2 Min.
Teilen
Folgen
Susanne Graudenz ist die neue Pflegedirektorin der sächsischen Asklepios-Kliniken.
Susanne Graudenz ist die neue Pflegedirektorin der sächsischen Asklepios-Kliniken. © dpfotoart

Bereits seit dem 1. Januar 2020 ist Susanne Graudenz wieder bei Asklepios tätig. Die 48-jährige Diplom- Pflegewirtin (FH) will sich in ihrer neuen Aufgabe der Qualitätssicherung, dem Personalbedarf und der Personalplanung sowie der Suche nach Verstärkung für das Pflegeteam widmen, teilt der Asklepios-Konzern jetzt mit. Susanne Graudenz ist damit als Regionalpflegedirektorin für die rund 500 Mitarbeiter der drei Asklepios-Standorte Hohwald, Sebnitz und Radeberg zuständig.

Sie kann auf 15 Jahre Berufserfahrung zurückblicken. Ihre Ausbildung und ersten praktischen Erfahrungen als Krankenschwester und Praxisanleiterin sammelte sie am Jenaer Universitätsklinikum. Dazu absolvierte die 48-jährige von 2002 bis 2007 ein berufsbegleitendes Studium im Bereich Pflegewissenschaft und Pflegemanagement an der Fachhochschule Jena.  Bei Asklepios war Susanne Graudenz bereits in vergleichbarer Position tätig: Von 2015 bis 2019 arbeitete sie als Pflegedirektorin bei den Asklepios Harzkliniken.  In den letzten zehn Monaten war sie am Sophien- und Hufeland-Klinikum Weimar tätig.

„Ich freue mich auf die Herausforderung und auf die Kolleginnen und Kollegen in Sachsen“, sagt Susanne Graudenz. Ihr Ziel sei es, die Pflege als Berufsgruppe zu stärken, Innovationen für moderne Pflege zu etablieren, Mitarbeiterzufriedenheit und Patientenzufriedenheit weiterhin sicherzustellen und strukturiert Anliegen zu Abläufen und Prozessen aufzunehmen, zu analysieren und gemeinsam mit den Beteiligten Lösungen zu finden. Auch Regionalgeschäftsführer Patrick Hilbrenner freut sich auf die Unterstützung: „Wir sind sehr glücklich, unsere Pflege mit einer so erfahrenen und kompetenten Kollegin verstärken zu können“, sagt er.

In der Asklepios Orthopädischen Klinik Hohwald war seit Januar 2020 bereits eine weitere Frau neu ins Team gekommen. Diana Richter ist die neue Geschäftsführerin des Hauses und soll damit Patrick Hilbrenner dahingehend unterstützen, sich mehr um seine Kernaufgaben als Regionalgeschäftsführer der vier Asklepios-Krankenhäuser in Hohwald, Sebnitz, Radeberg sowie Weißenfels kümmern können.

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier.