merken
PLUS

Neue Pläne für Bühlauer Park & Ride-Platz

Morgen stellt die Stadt erste Entwürfe für die Fläche zwischen Wilthener und Neukircher Straße vor.

Von Kay Haufe

Es ist nur noch eine Frage von Wochen, bis der Park & Ride-Platz an der Quohrener Straße geschlossen wird. Dann beginnen auf ihm die Vorbereitungsarbeiten für den Erweiterungsbau des Gymnasiums. Viele Autofahrer haben damit ein Problem. Denn es gibt keinen adäquaten Ersatz für die rund 100 wegfallenden Stellflächen. Immerhin war der Bühlauer Platz der am besten ausgelastete in ganz Dresden. Der Stadtrat hat deshalb beschlossen, so schnell wie möglich einen neuen Parkplatz zu bauen. Der könnte auf der jetzigen Wiese zwischen Grund-, Sohlander und Neukircher Straße entstehen.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Morgen stellt das Stadtplanungsamt erste konkrete Planungen dafür im Ortsbeirat Loschwitz vor. Bei einer vorherigen Sitzung musste Planerin Anette Abolmaali bereits zahlreiche Kritiken der Räte entgegennehmen. Unter anderem beklagte die Freiwillige Feuerwehr Bühlau, dass sie mit dem Wegfall ihrer Übungsfläche ein großes Problem für die Ausbildung der Kinde und Jugendlichen hat. Auch zweifelten viele Räte an, dass die neue Fläche so gut wie bisherige angenommen wird. Denn ihre Erreichbarkeit ist weitaus schlechter als an der Quohrener Straße. So müssen Autofahrer aus dem Hochland erst mühsam links auf den Ullerdorfer Platz einbiegen. Das kostet bei der jetzigen Verkehrssituation sehr viel Zeit. Auch das Linksabbiegen von der Grund- in die Sohlander Straße sei bei Stau erschwert.

Nun soll die Stadt also einen neuen Plan präsentieren, der all diese Fragen berücksichtigt. Hinzu kommt, dass auch der Loschwitzbach noch nahe oder in diesem Bereich offengelegt werden soll. Für Ortsamtsleiterin Sylvia Günther hörte sich das bereits zur letzten Sitzung nach einer Quadratur des Kreises an. „Wo bleibt dann noch Platz für ausreichend Stellflächen?“, fragte sie. Die morgige Präsentation wird also spannend werden. Wie dringend ein Park & Ride-Platz in Bühlau benötigt wird, zeigt sich jeden Morgen auf dem bestehenden. Ab 8.30 Uhr ist dort kein freier Platz mehr erhältlich. Gibt es keine Alternative, werden viele mit dem Auto ins Stadtzentrum fahren.

Sitzung morgen, 17.30 Uhr, Ortsamt Grundstraße 3