merken
PLUS

Neue Rampen am S-Bahnhof

Ab 1. Juli sollen die Zuwege für Rollstuhlfahrer und Radfahrer am neu errichteten Haltepunkt fertig sein.

Von Philipp Siebert

Die Bauarbeiten am neuen S-Bahn-Haltepunkt in Neusörnewitz stehen kurz vor dem Abschluss. Bis Ende Juni sollen die Rampen am Fußgängertunnel an der Sörnewitzer Straße fertiggestellt werden. Bahnreisende mit Rädern und Bürger, die auf den Rollstuhl oder einen Rollator angewiesen sind, sollen die Zuwege zu den neu errichteten Bahnsteigen ab 1. Juli nutzen können. Das teilt die Deutsche Bahn AG mit.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Damit hat der Streit um die fehlenden Rampen endlich ein Ende. Vor allem Senioren hatten sich darüber beklagt, dass sie kaum oder gar nicht zum Zug kommen. Von Neusörnewitz aus ist der Bahnsteig bisher nur durch den neu geschaffenen Fußgängertunnel erreichbar. Für die Betroffenen sind die Treppen jedoch ein zu großes Hindernis.

Die Bahn lehnte es aber ab, eine provisorische Rampe oder eine oberirdische Gleisquerung anzulegen. Mobilitätseingeschränkte Bahnreisende müssen deswegen mit dem Bus von Neusörnewitz aus bis zum Bahnsteig fahren. Dort ließ die Stadt Coswig extra einen vorübergehenden Buswendeplatz anlegen.