merken
PLUS Dippoldiswalde

Schutzhütte auf der Erashöhe im Bau

Sandsteinfelsen, wie in der Sächsischen Schweiz, gibt es auch im Osterzgebirge. Sie sind aber selten. Eine solche Stelle wird jetzt neu als Wanderziel gestaltet.

Die Sandsteinfelsen an der Erashöhe bei Seifersdorf machen diese zu einer Besonderheit der Natur und einem interessanten Wanderziel.
Die Sandsteinfelsen an der Erashöhe bei Seifersdorf machen diese zu einer Besonderheit der Natur und einem interessanten Wanderziel. © Egbert Kamprath

Die neue Schutzhütte für Wanderer auf der Erashöhe zwischen dem Dippser Ortsteil Seifersdorf und Paulshain, das zur Gemeinde Klingenberg gehört,  ist im Bau. „Die Fundamente sind gesetzt, die Bodenplatte vorbereitet und die eigentliche Hütte in der Abbinderei“, informiert der Seifersdorfer Ortsvorsteher Uto Böhme (Wählergemeinschaft). In der Abbinderei werden die Hölzer nach Maß zugeschnitten, sodass sie dann nur noch vor Ort zusammengefügt werden müssen. „Das wird ein Einsatz an einem Wochenende“, sagt Böhme.

Mitglieder des Heimatvereins kümmern sich derzeit um die Bänke, die an der Hütte stehen sollen. Sie arbeiten diese auf und streichen sie neu. Außerdem ist geplant, dass in der neuen Hütte auch eine Wanderkarte der Umgebung angebracht werden soll. Mitte September soll alles fertig sein. 

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Große Feier wäre nicht zu beherrschen

Es gab den Gedanken, die Fertigstellung der Hütte zu feiern. „Aber das wird nur in kleinem Rahmen stattfinden, haben wir im Ortschaftsrat festgelegt“, sagt Böhme. „Wenn wir zu einem Fest einladen, kommen zu viele Leute. Da dann die Abstandsregeln einzuhalten, das beherrschen wir nicht.“ Nun ist geplant, dass die Beteiligten am Hüttenbau zu einer kleinen Wanderung von Seifersdorf zur Erashöhe eingeladen werden und dort auf den Neubau anstoßen.

Die Erashöhe ist nach dem königlich sächsischen Förster benannt, der sich darum gekümmert hat, dass diese Ecke mit ihrer besonderen Natur für Wanderer erschlossen wurde. Hier haben sich Sandsteinablagerungen erhalten, die sonst im Erzgebirge meistens abgeschwemmt worden sind. Von der Erashöhe aus bieten sich auch schöne Ausblicke in die umgebende Landschaft. 

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde und Umgebung lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde