merken
PLUS

Freital

Neue Straßenleuchten sollen sparen helfen

Tharandt will alte Lampen auf den Straßen erneuern und damit jährlich rund 50.000 Euro in der Stadtkasse behalten.

Weg mit den Energiefressern und her mit den modernen Leuchten. Tharandt will umrüsten.
Weg mit den Energiefressern und her mit den modernen Leuchten. Tharandt will umrüsten. © Archivfoto: Steffen Unger

Die Stadt Tharandt will alle alten Straßenleuchten durch neue energiesparende Lampen ersetzen. Im gesamten Stadtgebiet und den Ortsteilen wurden 848 Leuchten erfasst, davon sind 281 vor 1990 errichtet worden. Mithilfe eines Konzeptes, das von einem Ingenieurbüro erarbeitet wurde, werden nun konkrete Vorschläge erfasst, wie die Beleuchtung im öffentlichen Raum modernisiert und wie vor allem Energie gespart werden kann.

Wie die Stadtverwaltung erklärt, können mit der Umrüstung der veralteten Glühbirnen auf energieeffiziente Leuchten pro Jahr voraussichtlich 70 Prozent der Energiekosten gespart und 116 Tonnen Kohlenstoffdioxid reduziert werden. Damit komme Tharandt als Stadt der Nachhaltigkeit nicht nur dem Umweltbewusstsein nach, sondern spart damit vor allem Geld. Rund 50.000 Euro, so die Einschätzung der Stadtverwaltung, könnten damit jährlich an Kosten eingespart werden.

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

Derzeit erarbeitet die Stadt Vorschläge, wie das Konzept umgesetzt werden soll. Zur Finanzierung des Projektes erhält Tharandt Unterstützung von der Förderrichtlinie Leader zur Entwicklung des ländlichen Raumes.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen