merken

Dresden

Neue Studie zur Margon-Arena

Die Stadt prüft, ob die Halle erweitert werden kann. Auch als neuer Ort für Konzerte ist sie nun im Gespräch. 

Nach Vorstellung der Sponsoren könnte die Arena so aussehen. © Visualisierung: S&P Ingenieure + Architekten

Die städtische Entwicklungsgesellschaft Stesad und der Sportstättenbetrieb erarbeiten derzeit gemeinsam eine Machbarkeitsstudie zur Erweiterung der Margon-Arena. Wie Stadtsprecher Karl Schuricht erklärt, wird dabei einerseits die geplante Entwicklung des gesamten Areals an der Bodenbacher Straße zum Schulsport-Komplex berücksichtigt. Andererseits wird auch die Studie zweier DSC-Sponsoren betrachtet, die diese im Februar vorgestellt hatten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden