merken
PLUS

Neue Wege im Tourismus

Das Oberland will Kindern und Jugendlichen mehr bieten. Das Jugendhaus Neukirch startet dafür ein Projekt.

© Steffen Unger

Von Ingolf Reinsch

Neukirch. In diesen Tagen sind es Sechs- bis Neunjährige aus Dresden, die mit ihren Betreuern die Wichtelpension des Jugendhauses Neukirch in Beschlag nehmen. „Schnupperferienlager“ heißt das einwöchige Angebot eines Dresdner Vereins, der sich für die Oberlandgemeinde entschieden hat. „In den Ferien ist die Wichtelpension voll ausgebucht“, freut sich Jessica Lange, Mitarbeiterin beim Neukircher Jugendverein Valtenbergwichtel. Seit rund 20 Jahren betreibt der Verein die Pension, die Gästen 30 Übernachtungsplätze bietet. Es gibt zwei Zweibett- und ein Sechsbettzimmer sowie zwei Räume für je zehn Personen. Das ganze Jahr über gibt es Buchungen. Vor allem in den Ferien, an verlängerten Wochenenden sowie über den Jahreswechsel ist die Pension, die Schulklassen, Seminargruppen, Vereine und Familien auch als „Ferienhaus XXL“ buchen können, gefragt. Buchungen zu Silvester sind erst wieder ab 2021 möglich, sagt Jessica Lange.

Anzeige
Ein völlig neues Lebensgefühl
Ein völlig neues Lebensgefühl

Das Frühjahr wird oft zum Abspecken und für Diäten genutzt. Doch wer nachhaltig fit und gesund bleiben möchte, sollte auf eine andere Strategie setzen.

Die 33-jährige Neukircherin, die von beruf Mediengestalterin ist, betreut nicht nur die Pension. Sie arbeitet auch an touristischen Konzepten, die das Bautzener Oberland speziell für den Kinder- und Jugendtourismus attraktiver machen soll. Das jüngste Paket, das Gäste buchen können, entstand in Zusammenarbeit mit dem Team Monsterroller Oberlausitz. Die Gruppen starten an der Wichtelpension. Dort erfahren sie erst mal etwas über die Querxe vom Valtenberg. Um den sich anschließenden rund fünf Kilometer langen Wanderweg auf den Valtenberggipfel kurzweilig zu machen, gibt es unterwegs Gruppenspiele, Geocaching sowie Zwischenstopps, bei denen Sagen erzählt werden, die sich um Neukirchs Hausberg ranken. Auf dem Berg besteigen die Besucher natürlich den Aussichtsturm, ehe es in flotter Fahrt auf einem der inzwischen 35 grünen, dick bereiften Monsterrollern wieder zurück ins Tal nach Neukirch geht.

Anschubfinanzierung

Dieses Angebot ergänzt bereits bestehende touristische Pakete, die Neukirchs Jugendverein für Gäste schnürt. Dazu gehören zum Beispiel eine dreitägige Reise in die Steinzeit, das Handwerkerprojekt auf den Spuren der Weber und Töpfer sowie die „Bauernmahlzeit“, bei der es ums gesunde Essen, den Wert von Lebensmitteln und regionale Erzeuger geht. Die Valtenbergwichtel arbeiten dafür mit Partnern in der Region zusammen. Das soll ausgebaut werden, speziell im Oberland. Das jüngste, erst vor kurzem gestartete Projekt der Valtenbergwichtel trägt die Abkürzung KJT. Dahinter steht der Kinder- und Jugendtourismus im Bautzener Oberland. Die gleichnamige Leader-Region, zu der die Gemeinde Neukirch gehört, unterstützt das Vorhaben finanziell für drei Jahre. Dieser Zuschuss ist gewissermaßen als Anschubfinanzierung gedacht, bis sich das Projekt selbst trägt. Der Grundgedanke setzt auf Nachhaltigkeit und Dauerhaftigkeit. Das Potenzial ist da. „Wir leben in einer so schönen und vielseitigen Region. Das möchten wir für Kinder und Jugendliche von hier und von außerhalb erlebbar machen“, sagt Jessica Lange. Sie ist überzeugt, neue touristische Angebote machen zugleich die Region attraktiver. Dabei möchte man vor allem an den Wünschen und Interessen junger Leute anknüpfen. Profan gesagt: Nur wandern, ist vielen heute zu wenig. Deshalb auch Angebote wie Spiele in der Natur und Geocaching. Das Tourismusprojekt soll in den nächsten Monaten wachsen, indem weitere Partner hinzukommen. Alpakahof, Hochseilgarten, Paddeltouren auf der Wesenitz, nennt Jessica Lange einige potenzielle Bausteine.

Das neue Angebot wird bereits beworben. So startete das Jugendhaus eine Mailingaktion in den Regionen Dresden, Chemnitz und Hoyerswerda, um Leute auf die Oberlausitz aufmerksam zu machen. Auch bei Festen und Messen, wie zum Beispiel der Bautzener Automesse und der Feier zum zehnjährigen Landkreis-Bestehen in Panschwitz-Kuckau, präsentierte sich das Jugendhaus. Natürlich gemeinsam mit dem Monsterrollerteam.

www.valtenbergwichtel.de