merken

Bautzen

Schulhof-Projekt ausgebremst

10 000 Euro wurden für das Vorhaben in Radibor schon gespendet. Doch nun gibt es überraschend Widerstand.

Sie sind richtig sauer: Der Radiborer Bürgermeister Vinzenz Baberschke (l.) und Gemeinderat Jovan Rehor wollten schnell einen Schulhof der Begegnung auf der Fläche zwischen den beiden Schulen schaffen. Viele Argumente verhinderten nun in der Gemeinderatss
Sie sind richtig sauer: Der Radiborer Bürgermeister Vinzenz Baberschke (l.) und Gemeinderat Jovan Rehor wollten schnell einen Schulhof der Begegnung auf der Fläche zwischen den beiden Schulen schaffen. Viele Argumente verhinderten nun in der Gemeinderatss © SZ/Uwe Soeder

Radibor. Damit hat Jovan Rehor nicht gerechnet. Der Gemeinderat aus Camina hat bereits seit dem Winter Spenden gesammelt für ein Vorhaben, das zum einen den etwa 85 Hortkindern zugutekommt. Aber auch Kinder aus der Gemeinde hätten einen Schulhof der Begegnung besuchen und dort spielen können. Nun wurden er und auch Bürgermeister Vinzenz Baberschke, der das Vorhaben unterstützt, ausgebremst. Der Gemeinderat stimmte weder den zusätzlichen Mitteln noch der Vergabe der Bauleistungen zu.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden