Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Meißen
Merken

Neuer Busfahrer-Tarif kostet Millionen

Die Tarifverhandlungen im Öffentlichen Nahverkehr könnte sich auf den Kreis Meißen kritisch auswirken.

Von Peter Anderson
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Rund 100 Angestellte der Verkehrsgesellschaft Meißen sind Donnerstag dieser Woche in den Streik getreten. Sie fordern deutliche Lohnzuwächse. Besonders bei den Einstiegsgehältern.
Rund 100 Angestellte der Verkehrsgesellschaft Meißen sind Donnerstag dieser Woche in den Streik getreten. Sie fordern deutliche Lohnzuwächse. Besonders bei den Einstiegsgehältern. ©  Foto: Claudia Hübschmann

Die Dresdner Verkehrsbetriebe haben schon einmal gerechnet. Im Fall ihrer hundertprozentigen Tochtergesellschaft Dresdner Verkehrsserivcegesellschaft (DVS) bedeutet die aktuelle Forderung der Gewerkschaft Verdi für Mitarbeiter in Teilen des Öffentlichen Personennahverkehrs eine Mehrbelastung von knapp zwei Millionen Euro pro Jahr. Eingeschlossen  die im letzten Jahr ausgehandelte, verbesserte Altersversorgung. 

Ihre Angebote werden geladen...