merken
PLUS

Hoyerswerda

Neuer Fahrradhändler im Fließhof

Little John Bikes übernimmt die Hoyerswerdaer Filiale von Zweirad-Steffen.

Nach den Unterschriften: Axel Fietzek (li.) freut sich für die LebensRäume als Vermieter Steffen John mit seiner Firma Little John Bikes im Fließhof begrüßen zu können.
Nach den Unterschriften: Axel Fietzek (li.) freut sich für die LebensRäume als Vermieter Steffen John mit seiner Firma Little John Bikes im Fließhof begrüßen zu können. © Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Seit gut zwei Jahrzehnten war im Fließhof in der Altstadt der Laden von Zweirad Steffen zu finden. Jetzt hat hier die Staffelstabübergabe stattgefunden. Norbert Steffen hat den Standort Hoyerswerda aus Altersgründen aufgegeben und konzentriert sich auf den Hauptsitz in Niesky. In den vergangenen Wochen lief der Ausverkauf im Geschäft. Gestern nun baute Norbert Steffen die Computertechnik ab, derweil der Nachfolger den Mietvertrag unterzeichnete. Steffen John, Inhaber der Little John Bikes GmbH Dresden, war dafür nach Hoyerswerda gekommen. Für den Vermieter LebensRäume-Genossenschaft unterzeichnete der Vorstandsvorsitzende Axel Fietzek.

Steffen John hat mit seiner Firma 1997 begonnen. Mittlerweile betreibt er deutschlandweit über 30 Filialen, ein Dutzend davon im Freistaat Sachsen. Jetzt kommt Hoyerswerda dazu. Vor drei Jahren hatten Norbert Steffen und Steffen John das erste Mal Kontakt wegen der Übernahme. Steffen John sieht den Fahrradmarkt generell aufgeteilt und gut versorgt. Daher macht es aus seiner Sicht wenig Sinn, zusätzlich in Städte zu drängen. Er übernimmt lieber wie im Fall von Zweirad-Steffen die Unternehmensnachfolge. Michael Steffen bleibt Filialleiter. Mitarbeiter Andreas Vogel wird auch übernommen. Letztlich sollen vier Mitarbeiter in Hoyerswerda beschäftigt sein. Eine Stelle hat Steffen John schon besetzt, einen weiteren Mitarbeiter sucht er noch.

Anzeige
Gemeinsam allem gewachsen

Die Sparkassen-Versicherung Sachsen ist auch in dieser außergewöhnlichen Situation für ihre Kunden da.

Bis Ende November soll das Ladengeschäft so weit hergerichtet sein, dass es wie eine Filiale von Little John Bikes aussieht. Steffen John hofft in dem Zusammenhang auch auf eine gute Zusammenarbeit mit der Stadt Hoyerswerda. Pünktlich zum Advent startet das Geschäft also neu. Eine richtige Einweihung wird es aber erst zum Saisonstart im Frühjahr 2020 geben.

Little John Bikes übernimmt nicht nur die rund 400 Quadratmeter große bisherige Ladenfläche, sondern auch noch eine kleinere Ladeneinheit auf der anderen Seite des Fließhof-Innenhofes. die zuletzt mehrere Jahre leer stand und während des Boulevards Altstadt temporär genutzt wurde. Während der Weihnachtslounge in diesem Jahr soll es noch einmal so sein. Ab Januar wird dann hier aber das Lager des Fahrradhändlers mit einziehen. Für Steffen John ist Hoyerswerda ein wichtiger Schritt seiner Expansion in Richtung Nordosten. In Spremberg hat er eine Filiale im vergangenen Jahr eröffnet. In Cottbus soll in der kommenden Woche ein Vertrag unterzeichnet werden. Und in Frankfurt/Oder ist auch etwas geplant. Allein in Berlin hat der Sachse jetzt schon sieben Filialen.