SZ +
Merken

Neuer Gehweg über Rietzschkebach

Der Gehweg an der Neucoswiger Straße zwischen der Oststraße und der Eisenbahnbrücke kann repariert werden. Möglich machen das der Bund und der Freistaat Sachsen. Im Rahmen des Programms zur Beseitigung...

Teilen
Folgen

Der Gehweg an der Neucoswiger Straße zwischen der Oststraße und der Eisenbahnbrücke kann repariert werden. Möglich machen das der Bund und der Freistaat Sachsen. Im Rahmen des Programms zur Beseitigung von Hochwasserschäden wird die Sanierung des Gehweges, unter dem der Rietzschkebach verläuft, zu 100 Prozent gefördert. Insgesamt 24 100 Euro werden vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr für die Reparatur bereitgestellt.

Der Rietzschkebach, der aus Radebeul nach Coswig fließt, ist in der Stadt zum Großteil verrohrt. Die Rohre hielten dem Starkregen im vergangenen Juni jedoch nicht stand. Sie verstopften. Auf dem Gehweg an der Neucoswiger Straße drang deshalb Wasser aus dem Boden. Dort liegen die Rohre nur flach unter der Oberfläche. Die Rietzschke spülte den Gehweg aus. „Diesen Schaden werden wir jetzt beheben“, sagt Coswigs Tiefbauamtsleiter Andreas Palusczyk. Die Rohre werden geflickt. Anschließend wird der Gehweg gepflastert. Der Tiefbauamtsleiter will für die Baumaßnahme bis Ende März eine Firma suchen. Wann am Gehweg repariert wird, steht jedoch noch nicht fest. (ps)