merken
PLUS Freital

"Harte Hunde" stellen Tierheim-Pool fertig

Ein Fernsehteam von VOX hilft beim Bau auf dem Windberg. Doch die Tierheim-Chefin hat bei aller Freude auch noch eine schlechte Nachricht zu verkünden.

"Harte Hunde" waren am Wochenende für Dreharbeiten im Freitaler Tierheim zu Gast und unterstützten die Mitarbeiter auch handwerklich und durch eine große Spende. Hier in Aktion: Ralf Seeger.
"Harte Hunde" waren am Wochenende für Dreharbeiten im Freitaler Tierheim zu Gast und unterstützten die Mitarbeiter auch handwerklich und durch eine große Spende. Hier in Aktion: Ralf Seeger. © Egbert Kamprath

Freude bei den Mitarbeitern des Tierschutzvereins Freital und Umgebung: Die Waisenhunde haben ihren eigenen Badeteich im Garten und planschten am Sonnabend bereits wild im frisch eingefüllten Wasser. Die Fertigstellung der Badelandschaft mit Beachplatz konnte nur mit der Hilfe der "Harten Hunde" von VOX realisiert werden, sagt die Vorstandsvorsitzende des Tierschutzvereins Freital und Umgebung, Regina Barthel-Marr: "Wir Tierpfleger haben einfach keine Zeit, uns um bauliche Dinge hier im Tierheim zu kümmern, da wir rund um die Uhr mit der Versorgung der Tiere beschäftigt sind. Ralf Seeger und sein Team haben nun seit Freitag mit ihrer Muskelkraft alles ausbetoniert, die Zäune gesetzt und Tore angebracht sowie den Strandbereich fertiggestellt. Wir sind super gelaunt, fix und fertig, aber sehr dankbar." 

Hund "Dieter" durfte zuerst in das neue Badeparadies und freut sich sichtlich. Mit im neuen Pool sind die Tierheim-Mitarbeiterinnen Romy Rösner (l.) und Anja Witzmann.
Hund "Dieter" durfte zuerst in das neue Badeparadies und freut sich sichtlich. Mit im neuen Pool sind die Tierheim-Mitarbeiterinnen Romy Rösner (l.) und Anja Witzmann. © Egbert Kamprath

Die Vorarbeit am Hundebadeteich hatten vor einigen Wochen 20 Männer der "Ultras" von Dynamo Dresden geleistet. Sie verlegten in dem sieben mal zwölf Meter großen Becken unter anderem die Betonsteine und mehrere Schichten Folien und Splitt. Damit sollte das Planschbecken für die Vierbeiner besonders reißfest werden. Nötig war das Wasserparadies für Hunde, weil viele der Vierbeiner nach Aussage von Regina Barthel-Marr "richtige Wasserratten" seien und die bisher genutzten Plastewannen und Kinderplanschbecken immer sehr schnell kaputtgespielt wurden.

City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Die Männer der VOX-Sendung hatten bereits Mitte August die Mitarbeiter bei den nötigen Bauarbeiten im Tierheim unterstützt. Am vergangenen Wochenende halfen sie zusätzlich auch dabei, den von "Fressnapf" gesponserten Kleintransporter abzuladen, sagt die Tierheim-Chefin: "Für alle Tierarten war etwas dabei, für Hunde, Katzen, Vögel, Meerschweinchen. Wir bekamen Futter, Geschirr, Spielzeug. Das Auto war bis unters Dach voll."

Regina Barthel-Marr freut sich über die Spenden für die Tiere, die derzeit in ihrem Tierheim ein Zuhause haben. Hier wird der vollgepackte Transporter entladen.
Regina Barthel-Marr freut sich über die Spenden für die Tiere, die derzeit in ihrem Tierheim ein Zuhause haben. Hier wird der vollgepackte Transporter entladen. © Egbert Kamprath

Um die Teilnahme an der VOX-Sendung "Harte Hunde", die von der Münchner Fernsehproduktionsfirma "Dogma TV" produziert wird, hatte sich Regina Barthel-Marr beworben. In der Sendung über das Freitaler Tierheim soll vor allem das Thema der geschmuggelten Hunde aus der Tschechischen Republik angesprochen werden. So erklärt Magnus Enzmann, Senior Manager Kommunikation & PR VOX: "Das Team um Ralf Seeger und die Harten Hunde sind Tierschützer aus Leidenschaft und unterstützen Tierheime und Gnadenhöfe bei dringend notwendigen baulichen Maßnahmen." Zudem führe in Freital die Nähe zur Grenze oft zu Beschlagnahmungen geschmuggelter Welpen, die im Tierheim Freital unterkommen und versorgt werden müssten. "Geschätzt 70 Prozent aller Welpen sind krank und müssen intensiv betreut werden", sagt Enzmann.

Regina Barthel-Marr erklärt: "Die Tiere werden viel zu früh von ihrer Mutter getrennt, weil Menschen Geld dafür bezahlen." Sie bittet alle, die sich einen Welpen wünschen, sich vorab genau zu informieren, denn: "Soweit wir wissen, werden die Welpen aus dem Ausland bestellt, oft ist Deutschland dabei nur ein Transitland. Alle Tiere müssen komplett geimpft sein, auch gegen Tollwut." Ein Tier, welches vor der 15. Lebenswoche verkauft wird, könne nicht alle Impfungen haben und sei wegen der viel zu frühen Trennung von seiner Mutter auch nicht in einem guten gesundheitlichen Zustand.

Derzeit leben 24 Hundewelpen, die geschmuggelt wurden, im Tierheim Freital. Sie müssen die erste Zeit in Quarantäne verbringen und werden rund um die Uhr liebevoll von den Mitarbeitern versorgt. 

Ralf Seeger von den "Harten Hunden" bei den Dreharbeiten am Tierheim Freital.
Ralf Seeger von den "Harten Hunden" bei den Dreharbeiten am Tierheim Freital. © Egbert Kamprath

Das Freitaler Tierheim gibt jetzt auch bekannt, dass das für den 20. September geplante Tierheimfest nicht stattfinden wird: "Wir können zum einen kein Hygienekonzept durchziehen", sagt Barthel-Marr, und zum anderen befürchtet sie Nachteile für die vielen auf Hilfe angewiesenen Schützlinge: "Sollte einer meiner Mitarbeiter positiv auf Corona getestet werden, müssten wir oder zumindest einige in Quarantäne. Dann sind wir handlungsunfähig. Wer betreut dann die Tiere in diesen zwei Wochen?", fragt sie und: "Da wir im Schichtdienst arbeiten, können wir dieses Risiko nicht eingehen." 

Weiterführende Artikel

Die fünf Probleme des Freitaler Tierheims

Die fünf Probleme des Freitaler Tierheims

Der Verein muss immer mehr teure Problemfälle versorgen. Die Chefin nennt Gründe und mögliche Lösungsansätze.

Allerdings würden sie und ihr Team derzeit überlegen, wie zumindest einige kleine Stände vor dem Tierheim aufgestellt werden könnten, um wenigstens ein Mini-Fest am 20. September zu feiern. "Es tut sehr weh, aber jetzt müssen wir das traditionelle große Fest absagen."

Die Sendung "Harte Hunde" soll an einem Sonnabend im Januar ausgestrahlt werden. Der genaue Sendetermin steht noch nicht fest. 

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Freital