merken
PLUS

Neuer Kanal für das Seifersdorfer Schloss

Die Arbeiten sollen in diesem Jahr beginnen. Notwendig wären weitere Investitionen.

Am Seifersdorfer Schloss werden in den nächsten Wochen Bagger anrücken. Die Gemeinde Wachau hat jetzt der Erneuerung des Abwasseranschlusses zugestimmt. Die Arbeiten sollen rund 6000 Euro kosten. Der alte Kanal ist marode und soll jetzt ausgetauscht werden.

Der Kanal ist ein kleiner Teil der am Schloss notwendigen Investitionen. Nach Berechnungen der Gemeinde Wachau kosten die Instandsetzungsarbeiten im Seifersdorfer Schloss rund 230 000 Euro. Die sanitären Anlagen im Schloss Seifersdorf sind bereits mehrere Jahrzehnte alt. Reparaturen sind aufgrund des schlechten Zustandes nach Aussagen der Klempnerfirma fast nicht mehr möglich. Für die zahlreichen Veranstaltungen im Schloss werden die Toiletten aber gebraucht. Im Schloss finden Hochzeiten, Geburtstagsfeiern und Vorträge statt. Die Wochenenden sind bis in das nächste Jahr ausgebucht. „Wenn wir die Sanitäranlagen nicht in Ordnung bringen, dann können wir das Schloss eines Tages ganz schließen“, sagt der Wachauer Bürgermeister Veit Künzelmann. Neben der Sanierung der Toilettenanlage steht der Einbau einer Brandmeldeanlage aus.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Das Schloss Seifersdorf wird vor allem vom Förderverein für Veranstaltungen genutzt. Unter anderem finden hier Lichtbildervorträge statt. Der nächste ist für den 19. November geplant. Thema ist eine Reise durch Kanada. (SZ/td)