merken
PLUS Dippoldiswalde

Neuer Kunstrasen wartet noch

Die erste Bauberatung hat schon stattgefunden. Aber ein entscheidendes Papier fehlt noch für den Austausch des Kunstrasens im Dippser Sportpark.

Hier spielt Dippoldiswalde gegen Altenberg auf dem Kunstrasenplatz am Dippser Sportpark. Nächstes Jahr soll eine solche Begegnung auf einer neuen Unterlage möglich sein.
Hier spielt Dippoldiswalde gegen Altenberg auf dem Kunstrasenplatz am Dippser Sportpark. Nächstes Jahr soll eine solche Begegnung auf einer neuen Unterlage möglich sein. © Egbert Kamprath

Es könnte jederzeit losgehen mit den Arbeiten für den Austausch des verschlissenen Kunstrasens auf dem Fußballplatz im Dippser Sportpark, wenn ein entscheidendes Papier möglichst bald im Dippser Rathaus eintreffen würde. „Wir haben noch keinen Zuwendungsbescheid von der Sächsischen Aufbaubank“, informierte Oberbürgermeisterin Kerstin Körner (CDU) den Stadtrat auf seiner jüngsten Sitzung. Ohne dieses Papier steht die Finanzierung nicht. Insgesamt kalkuliert die Stadt mit 276.400 Euro Kosten für diesen Austausch. Die Hälfte davon soll gefördert werden und bevor diese Mittel nicht bestätigt sind, können die Arbeiten nicht beginnen. Die erste Bauberatung hat aber schon Ende März stattgefunden. 

PPS Medical Fitness GmbH
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness

Krankengymnastik, Bewegungsbad, physikalische Therapie, Lymphdrainage, Massagen, Outdoor-Training - PPS Medical Fitness ist für Ihre Unterstützung rundum aufgestellt.

Die Fußballer vom FSV Dippoldiswalde haben mit Nachdruck diese Erneuerung gefordert. Ihr Verein feiert dieses Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Momentan weiß zwar niemand, was aus den geplanten Feierlichkeiten wird, aber ein neuer Kunstrasen wäre für die Sportler auf jeden Fall ein schöner Beitrag zu ihrem Jubiläum.  

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde