merken

Radebeul

Neuer Name für Fahrradmuseum

In der Tenne am Kirchplatz kommen die Bauarbeiter gut voran. Für den sperrigen Namen „Fahrraderlebniswelt“ gibt es nun eine Alternative.

Die Stützen im Erdgeschoss und die Holzdecke müssen erneuert werden. Der Dachstuhl bleibt der alte. © Norbert Millauer

Weinböhla. Die Dachziegel sind runter, eine Mauer abgetragen, ein Tor zugesetzt, eins wieder geöffnet worden. Vor knapp zwei Wochen haben die Arbeiten an der Tenne am Kirchplatz, in die die Fahrraderlebniswelt ziehen soll, begonnen. Und es geht gut voran. Für rund 1,4 Millionen Euro lässt die Gemeinde das denkmalgeschützte Gebäude umbauen. In einem Jahr könnte die Fahrraderlebniswelt eröffnen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden