merken
PLUS Hoyerswerda

Neuer Ortsvorsteher in Leippe-Torno

Karl-Heinz Löffler, der bisherige Amtsinhaber, hatte sich nicht mehr zur Wahl gestellt – nach rund 20 Jahren Kommunalpolitik.

Martin Herrmann (re.) wurde am Montag zum neuen Ortsvorsteher von Leippe-Torno gewählt. Er ist seit 2015 Mitglied des Ortschaftsrates. Nach der Wahl erhielt er die Urkunde, wonach er als Ortsvorsteher zum Ehrenbeamten auf Zeit ernannt ist.
Martin Herrmann (re.) wurde am Montag zum neuen Ortsvorsteher von Leippe-Torno gewählt. Er ist seit 2015 Mitglied des Ortschaftsrates. Nach der Wahl erhielt er die Urkunde, wonach er als Ortsvorsteher zum Ehrenbeamten auf Zeit ernannt ist. © Foto: Ralf Grunert

Leippe-Torno. Mit vielen Worten des Dankes und einem Glückwunsch endete am Montagabend in Leippe-Torno eine Ära. Karl-Heinz Löffler leitete letztmalig eine Sitzung des Ortschaftsrates, allerdings auch nur so lange, bis sein Nachfolger gewählt worden war. Der 68-Jährige hatte sich im Mai nicht mehr zur Wahl gestellt, weder für den Ortschaftsrat seines Heimatdorfes noch für den Lautaer Stadtrat.

Unter den etwa zehn interessierten Einwohnern, die sich zur Sitzung in der ehemaligen Schule in Leippe eingefunden hatten, war auch Gisela Ehrlich. Die frühere Bürgermeisterin von Leippe-Torno und spätere Orts-Chronistin gratulierte Karl-Heinz Löffler dazu, dass er der Bürgermeister und spätere Ortsvorsteher von Leippe-Torno mit der zweitlängsten Amtszeit ist. Nur Fritz Kruscha, der es von 1956 bis 1978 auf eine 23-jährige Dienstzeit brachte, war länger im Amt. Gisela Ehrlich selbst brachte es auf 17 Jahre und 31 Tage, ehe sie das Amt 2001 an Karl-Heinz Löffler abgegeben hat. Fast auf den Tag genau war das am Montag 18 Jahre her. In der Kommunalpolitik insgesamt hat sich der 68-Jährige immerhin 20 Jahre lang engagiert. Dafür gab es neben Blumen am Montag auch eine Urkunde des Kreisverbandes Bautzen des Sächsischen Städte- und Gemeindetages, die Lautas Bürgermeister Frank Lehmann überreichte. Der bedankte sich für die langjährige „konstruktiv-kritische Zusammenarbeit“ bei Karl-Heinz Löffler, der als Mitglied der Bürgerbewegung durchaus eine Aktie daran hat, dass Frank Lehmann seit 2015 auf dem Chefsessel im Lautaer Rathaus sitzt.

Reppe & Partner Immobilien
Reppe & Partner Immobilien
Reppe & Partner Immobilien

Bietet Ihnen das komplette Rundum-sorglos-Paket für Ihr Immobilieneigentum.

Auch Gisela Ehrlich hatte Blumen mitgebracht: „Sie haben eine leidenschaftliche Arbeit geleistet und viel für die Gemeinde Leippe-Torno getan“, betonte sie.

Das sieht Martin Herrmann (Bürgerbewegung), der seit 2015 Mitglied des Ortschaftsrates von Leippe-Torno ist, ebenso. „Karl-Heinz hat uns hier riesengroße Schuhe hingestellt, in die wir erst einmal reinwachsen müssen“, erklärte der ebenfalls 68-Jährige, der am Montag zum neuen Ortsvorsteher und damit Nachfolger von Karl-Heinz Löffler gewählt wurde.

Es fand sogar eine richtige Wahl statt, denn mit Sabine Günther, die neu im Ortschaftsrat ist, war eine zweite Person aus der Runde der Ortschaftsräte als Kandidatin vorgeschlagen worden.

Es wurde geheim gewählt. Martin Herrmann erhielt vier der sechs möglichen Stimmen. Einfacher verlief die anschließende Wahl des stellvertretenden Ortsvorstehers. Per Handzeichen stimmten alle Ortschaftsräte für Sabine Günther.

Kaum war er gewählt, bekam Martin Herrmann von seinem Vorgänger die Schlüssel für das Büro des Ortsvorstehers in der Ortsteilverwaltung in Torno überreicht. Die Übergabe an sich wird noch im Verlauf dieser Woche erfolgen, kündigte Karl-Heinz Löffler an. Die Antrittsrede des neuen Ortsvorstehers war denkbar kurz. Vor allem einen Aspekt betrachtet Martin Herrmann jetzt schon mit Sorge. Zwar darf er als Ortsvorsteher bei den Sitzungen des Lautaer Stadtrates zugegen sein und auch mitreden, jedoch nicht mit abstimmen. Einen weiteren Vertreter von Leippe-Torno gibt es im neuen Stadtrat aber nicht.

Mit der Urkunde des Kreisverbandes Bautzen des Sächsischen Städte- und Gemeindetages, einer Orchidee und Wein wurde dem scheidenden Ortsvorsteher Karl-Heinz Löffler von Lautas Bürgermeister Frank Lehmann ein Dankeschön gesagt. 
Mit der Urkunde des Kreisverbandes Bautzen des Sächsischen Städte- und Gemeindetages, einer Orchidee und Wein wurde dem scheidenden Ortsvorsteher Karl-Heinz Löffler von Lautas Bürgermeister Frank Lehmann ein Dankeschön gesagt.  © Foto: Ralf Grunert

Mehr zum Thema Hoyerswerda