merken
PLUS Niesky

Ein neuer Spielplatz für Mücka

Mit dem sächsischen Mitmach-Fonds erfüllt sich die Gemeinde einen Wunsch. Dafür gesorgt hat eine Frau aus Mücka.

Bürgermeister Uwe Blättner und Uta Waschnick stehen vor dem neuen Spielplatz im Wohngebiet "Heideblick" in Mücka.
Am Sonntagnachmittag wird er eingeweiht.
Bürgermeister Uwe Blättner und Uta Waschnick stehen vor dem neuen Spielplatz im Wohngebiet "Heideblick" in Mücka. Am Sonntagnachmittag wird er eingeweiht. © André Schulze

In Mücka ist wieder etwas geworden, und zwar für die jüngsten Einwohner. Die Gemeinde hat jetzt ihren ersten und einzigen Spielplatz. Aufgebaut wurde er dort, wo besonders junge Familien zu Hause sind: im Wohngebiet "Heideblick". Ins Rollen gebracht hat das Ganze Uta Waschnick. Sie ist Gemeinderätin und Mitglied im Sportverein Mücka. 

Sie erfuhr, dass Sachsen Preisgelder für Ideen und Vorhaben ausgibt. So war die Idee da, dafür mit ins Rennen zu gehen - mit einem Spielplatz für Mücka. Dieses Projekt reichte sie im vergangenen Jahr beim ersten Durchgang im Ideenwettbewerb Sächsische Mitmach-Fonds ein. Im Oktober vergangenen Jahres fand die Preisvergabe statt und Uta Waschnick konnte dafür 15.000 Euro an Preisgeld in Empfang nehmen. "Ich habe mich riesig darüber gefreut, denn mit dieser Summe lässt sich schon etwas anfangen", sagt sie.   

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Auf der Suche nach einem Platz

Doch bevor die Spielgeräte gekauft werden konnten, musste erst einmal ein Platz für sie in der Gemeinde gefunden werden. Am Sportplatz reichte der Platz nicht aus, außerdem wäre es zu abgelegen gewesen. In Absprache mit der Gemeinde wird schließlich der Eigenheimstandort "Heideblick" dafür ausgewählt. Bürgermeister Uwe Blättner sagt, dass im Bebauungsplan ein Grundstück für einen Spielplatz freigehalten ist. "Es ist immer unser Plan gewesen, mal noch einen öffentlichen Spielplatz zu errichten. Dank der Initiative von Uta Waschnick ist das jetzt möglich."  

Als es um die Bestellung der Spielgeräte ging, mussten beide feststellen, dass dafür 15.000 Euro schnell ausgeben sind.   Mit Sport-Thieme in Leipzig fand man einen fairen Händler, der samt seinem Montageteam die sechs Spielgeräte nach Mücka schickte.  Nicht auf einer Rasenfläche, sondern im weichen Sand sollten die Spielgeräte stehen. Dazu war aber kein Geld aus dem Mitmach-Fonds mehr da. Stattdessen sprang die Gemeinde dafür ein. "Wir erledigten den Bodenaushub und füllten 210 Tonnen Sand in die ausgebaggerte Fläche", erklärt der Bürgermeister. Dazu wurde aus geschälten Baumstämmen die Einfassung gebaut.      

Spenden sind willkommen

Jetzt ist alles fertig und der Spielplatz steht vor seiner Einweihung. Das soll am Sonntagnachmittag passieren. Uwe Blättner hat extra dafür sich sein Hygienekonzept genehmigen lassen, damit dem Corona-Virus keine Chance gegeben wird. Uta Waschnick möchte den Spielplatz gern noch erweitern - mit Fitnessgeräten für Erwachsene. Im ersten Schritt dazu reichte das Geld nicht, nun sucht sie nach neuen Fördermöglichkeiten. Zudem kann in der Gemeindeverwaltung für die Erweiterung der Spielplatzgeräte gespendet werden. Bisher sind über 1.000 Euro nach dem Spendenaufruf eingegangen. 

Hintergrund: Der Ideenwettbewerb »Sächsische Mitmach-Fonds« richtet sich an Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Verbände, Kammern, Stiftungen, soziale Träger, Schulen sowie kommunale und wissenschaftliche Einrichtungen in den sächsischen Braunkohleregionen in der Lausitz und in Mitteldeutschland. Zur Förderung der eingereichten Ideen stehen jeder der beiden Regionen in den Jahren 2019 und 2020 jeweils 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. In der Lausitz werden zusätzlich Preisgelder in Höhe von 200 000 Euro pro Jahr zur Förderung von Initiativen des sorbischen Volkes ausgelobt. 560 Projektideen aus beiden Revieren haben in diesem Jahr  Preisgelder in Höhe von 3,2 Millionen Euro zur Umsetzung ihrer Vorhaben erhalten.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky