merken

Neuer Standort für Gewerbe

Die Stadt will erreichen, dass sich am Berbisdorfer Schlosspark Firmen ansiedeln können. Dafür war ein Kompromiss mit den Denkmalbehörden erforderlich.

Auf der Brachfläche nördlich vom Radeburger Bauhof sollen sich im Areal des Berbisdorfer Schlosses künftig Betriebe ansiedeln können. Interesse gebe es bereits im Ort. © Norbert Millauer

Radeburg. Der Radeburger Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig den Entwurf des Bebauungsplans „Am Schlosspark Berbisdorf“ gebilligt und dessen öffentliche Auslegung beschlossen. Vor einem reichlichen Jahr beschäftigte sich das Gremium schon einmal mit dem Thema. Mit ihrer Zustimmung zum Vorentwurf hatten die Stadträte damals auch den Weg für eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden geebnet. Das hat sich nun bezahlt gemacht, denn in der Folge waren weitere planerische Klärungen erforderlich. Insbesondere zur Thematik des Denkmalschutzes.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden