merken
PLUS Dresden

Neuer Vorwurf gegen Angeklagten

Tim M. soll sich in Dresden an Kindern, einer Jugendlichen und einer Frau vergangen haben. Jetzt gibt es einen weiteren Verdacht.

Tim M. steht seit Ende Januar in Dresden vor Gericht.
Tim M. steht seit Ende Januar in Dresden vor Gericht. © Archiv/Alexander Schneider

Dresden. Seit Ende Januar steht Tim M. wegen sexuellen Missbrauchs vor Gericht. Er soll im Sommer 2019 in Dresden angegriffen haben. Dazu kamen später zwei weitere Anklagen. M. soll darüber hinaus am 13. Juni 2019 in Bad Gottleuba ein Kind sexuell missbraucht haben und im Besitz von Kinderpornographie sein. Jetzt folgt ein weiterer Fall.

Wie die Anklagebehörde am Mittwoch mitteilte, wird Tim M. nun noch eine weitere Sexualstraftat in Bad Gottleuba zur Last gelegt. Demnach soll er am 8. Juni 2018 eine Jugendliche auf einem Waldweg zu Boden gerissen und dann sexuelle Handlungen an ihr vorgenommen haben. Die Jugendliche wehrte sich, konnte sich befreien und so eine Vergewaltigung verhindern.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Diese zusätzliche Tat konnte M. durch die Auswertung von Spuren zugeordnet werden. Der 38-Jährige hat sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert. Er sitzt seit 2019 in Untersuchungshaft. (SZ/csp)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden